Wolfenbüttel. Nordharzklassist lässt bei der SG Bohrstadt Federn. In der Nordharzliga untermauert Achim/Börßum/Hornburg seine Aufstiegsambitionen.

Der MTV Dettum ließ im Aufstiegsrennen der 1. Fußball-Nordharzklasse 3 im Nachholspiel bei der SG Bohrstadt überraschend Federn. In der Nordharzliga 1 untermauerte die SG Achim/Börßum/Hornburg ihre Aufstiegsambitionen durch einen 2:0-Sieg beim VfL Liebenburg. Der TSV Gielde, ebenfalls in der Staffel 1 unterwegs, geriet dagegen beim FC Rot-Weiß Rhüden deutlich unter die Räder.l

Nordharzliga 1

VfL Liebenburg – SG Achim/Börßum/Hornburg 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Nagelschmidt (45.), 0:2 Bätz (61.).

Auf einem schwer zu bespielenden Platz hatten die Börßumer Probleme, ihr Spiel aufzuziehen. „Wir haben aber die Liebenburger nie kommen lassen, sie hatten nur eine Torchance in der Nachspielzeit“, berichtete SG-Trainer Bilal Kötüz. „Der Sieg geht völlig in Ordnung.“ Die Kötüz-Elf untermauerte ihre Aufstiegsambitionen. Kötüz: „Jetzt geht‘s für uns darum, auf der Zielgeraden der Saison nicht mehr vom Kurs abzukommen.“

FC Rot-Weiß Rhüden – TSV Gielde 5:1 (1:0). Tore: 1:0 Runge (29.), 2:0 Hoppe (47.), 2:1 Brunokowski (53.), 3:1 Fshaye (80.), 4:1 Vogler (87.), 5:1 Runde (90.+3).

Beim TSV scheint die Luft raus zu sein. Die Niederlage in Rhüden nahm spät deutliche Formen an. Noch ist der Ligaerhalt des TSV nicht gesichert. Bei drei verbleibenden Spielen beträgt Gieldes Puffer auf den ersten Abstiegsrang fünf Punkte.

1. Nordharzklasse 3

SG Bohrstadt – MTV Dettum 2:2 (1:0). Tore: 1:0 Lingenberg (30.), 1:1 Heuer (49.), 2:1 Arun (61.), 2:2 Scheunemann (85.).

Die Dettumer verloren im Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem spielfreien MTV Salzdahlum II um den Nordharzliga-Aufstieg wertvollen Boden. Lars Scheunemann sorgte mit seinem Treffer kurz vor dem Abpfiff dafür, dass der Aufstiegsanwärter die Heimreise aus Ohrum nicht gänzlich ohne Zählbares antrat.