Wolfsburg. Der 20-jährige Torwart wechselt für ein halbes Jahr in die 3. Liga. Das Torhüter-Quartett des VfL Wolfsburg schrumpft zeitweise.

Der VfL Wolfsburg verleiht Torhüter Philipp Schulze für ein halbes Jahr zum Halleschen FC. Der Drittligist stellte den 20-Jährigen am Montagabend als „vielversprechenden Neuzugang“ vor. Die Hallenser befinden sich zurzeit im Abstiegskampf.

Schulze kam 2017 von Hannover 96 zu den Wölfen und durchlief sämtliche VfL-Nachwuchsmannschaften. Insgesamt absolvierte er für die U17 und U19 der Grün-Weißen 66 Spiele und gehörte bereits einige Male zum Profikader. Er verlängerte noch im vergangenen Jahr seinen Vertrag bis Juni 2026.

Der VfL Wolfsburg wiederum hat neben Koen Casteels und Pavao Pervan noch Niklas Klinger als Torwart Nummer 3 im Kader.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Facebook, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung