„Salzgitter gegen den Rest der Welt“

Salzgitter.  Die Boxer des BC Heros und des BC Tigers treten in Zukunft bei Pokalduellen als geschlossene Mannschaft an.

Die Sportler der beiden Salzgitteraner Boxclubs Heros und Tigers stehen zusammen und freuen sich auf das Wochenende.

Die Sportler der beiden Salzgitteraner Boxclubs Heros und Tigers stehen zusammen und freuen sich auf das Wochenende.

Foto: Lukas Schneider

Den ersten gemeinsamen Kampf vor der Brust. Genau vor diesem Szenario stehen die Boxer des BC Heros Salzgitter. Am morgigen Samstag empfangen sie in der heimischen Halle (an der Ostertalschule) Auswahlmannschaften der Landkreise Hannover, Braunschweig und Lüneburg. Damit wird sich zum ersten Mal ein Team aus den beiden Salzgitteraner Mannschaften BC Heros und den BC Tigers gemeinsam präsentieren. Doch wie kam es zu dieser Zusammenarbeit der eigentlich konkurrierenden Stadtrivalen?

Großen Anteil daran hat der neue Trainer der Heros, Serkan Acar. Er hat den Kontakt zu den neuen Verantwortlichen der Tigers gesucht und wollte die Rivalität aus dem Weg schaffen, um eine Salzgitteraner Mannschaft zu erschaffen. „Ich war schon immer eher der Typ, der gerne mit anderen zusammenarbeitet. Dass das jetzt so perfekt funktioniert hat ist wirklich mehr als perfekt“, sagt Coach Acar zufrieden.

Ein Blick in die Halle zeigt wie ernst der Kampf am Samstag genommen wird. Die kleine kuschelige Trainingsstätte platzt quasi aus allen Nähten. Der Andrang ist riesig groß, schwarze Schafe dulde man aber bei der neuen Kampfgemeinschaft nicht. „Wenn uns zu Ohren kommt, dass jemand das gelernte für die Straße benutzt werden wir ihn direkt rauskicken“, sagt der neue Vorsitzende Michael Seltmann und fügt hinzu: „Bei uns steht die Disziplin an allererster Stelle.“

Die Reise ist eine ins Ungewisse, denn bei dem neun Boxclub wolle man sich Schritt für Schritt weiterentwickeln und wachsen. Der erste Schritt soll beim Premieren-Kampf unter einem Namen geschafft werden. „Wir sind zwei verschiedene Vereine, die während der Meisterschaften als separate Teams boxen. Wenn Pokalduelle anstehen, treten wir aber als eine Salzgitteraner Mannschaft an“, so Seltmann.

Dabei herrscht allerdings kein Konkurrenzkampf in den eigenen Reihen, denn ein jeder bekommt ein individuelles Training. So können Technik, Kondition und harte Schläge gezielt verbessert werden. „Am Wochenende werden dann aktuell 17 Boxerinnen und Boxer zur Verfügung stehen und dort ihr Bestes geben“, sagt Seltmann.

Mit gut 200 Leuten rechnet der Vorsitzende, die Halle soll brechend voll werden und „eine besondere Stimmung erzeugen. Es knistert in dieser engen Halle besonders dolle.“

Während der vielen Einzelkämpfe wird am Samstag noch ein Boxmantel mit Unterschriften der beiden Klitschko-Brüder für die Initiative „Unterwegs für starke Kinder“ von Manfred Kramer verlost. „Der Gewinn geht ausschließlich an benachteiligte Kinder im Salzgitteraner Raum“, berichtet der Gründer dieser Initiative. Ob sich das viele und vor allem harte Training für die Stahlstädter letztlich lohnt, bleibt abzuwarten. „Wir sind noch in einer Findungsphase und sind gespannt, wo der Weg uns am Ende hinführt. Jetzt heißt es erstmal Salzgitter gegen den Rest der Welt“, sagt der Vorsitzende des BC abschließend.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder