Gifhorn. Schwülper-Vordorf-Adenbüttel/Rethen kassiert ein 1:8 gegen Vechelde, die SG und Wilsche feiern Siege. Wahrenholz schlägt sich achtbar.

Der Knoten ist geplatzt: Die Fußballerinnen der SG Isenbüttel/Meine haben beim VfB Peine den ersten Saisonsieg eingefahren. Die FSG Schwülper-Vordorf-Adenbüttel/Rethen bleibt bei null Zählern, der VfR Wilsche-Neubokel schraubte sein Punktekonto auf neun hoch. Landesligist VfL Wahrenholz unterlag Oberliga-Absteiger Pfeil Broistedt.

Wahrenholz wehrt sich bei Landesliga-Favorit Broistedt

FC Pfeil Broistedt – VfL Wahrenholz 4:0 (3:0). Tore: 1:0 Engwicht (12.), 2:0 Gregor (13.), 3:0 Kossian (35.), 4:0 Sahan (65.).

Der Gast brach zu keiner Zeit ein und hielt das Ergebnis beim großen Favoriten aus dem Kreis Peine im Rahmen.

Bezirksligist Isenbüttel/Meine siegt erstmals, Wilsche gewinnt in Bienrode

VfB Peine – SG Isenbüttel/Meine 3:4 (1:2). Tore: 0:1 Hoppe (10.), 0:2 Melzig (26.), 1:2, 2:2 Hilgendorf (33., 46.), 2:3 Melzig (57.), 3:3 Schwahn (64.), 3:4 Melzig (80.).

„Der Sieg ist sehr wichtig und Gold wert. Auch wenn es ein bisschen dreckig war, braucht es das vielleicht, um in die Spur zu kommen“, betonte SG-Trainer Florian Wolgast. „Das Spiel war sehr kampfbetont mit viel klein-klein. Wir haben es uns insgesamt selbst schwer gemacht.“

FSG Schwülper-Vordorf-Adenbüttel/Rethen – SV Arminia Vechelde 1:8 (1:3). Tore: 0:1 Grabinski (7.), 0:2 Meinken (19.), 0:3 Groeneveld (23.), 1:3 Henne (30.), 1:4 Meinken (51.), 1:5 Eigentor Altenburg (57.), 1:6 Meinken (69.), 1:7 Braune (76.), 1:8 Meinken (83.).

VfL Bienrode – VfR Wilsche-Neubokel 0:2 (0:2). Tore: 0:1, 0:2 L. Tietge (7., 18.).