Schöningen. Die U19 der Schöninger muss sich der JSG Goslar nach 2:0-Führung mit 2:4 geschlagen geben und belegt somit weiter einen Abstiegsrang.

„Es ist schwer in Worte zu fassen, wie wir dieses Spiel verlieren konnten“, meinte Marvin Rauhut, Trainer der A-Junioren der JSG Schöningen. Der abstiegsbedrohte Fußball-Landesligist führte gegen die JSG Goslar nach einer guten Viertelstunde bereits mit 2:0, musste sich am Ende jedoch mit 2:4 (2:1) geschlagen geben.

Die Gastgeber starteten gut in die Partie: Jonas Diefenbach erzielte die frühe Führung, Pascal Rauhut legte nur wenig später nach. „Danach haben wir es aber verpasst, die Führung auszubauen“, erklärte Coach Rauhut. Ein laut ihm fragwürdiger Elfmeter kurz vor dem Seitenwechsel sorgte dafür, dass das Spiel zugunsten der Goslarer kippte. „Wir hatten danach nicht mehr die Spielkontrolle und wurden dafür bestraft, dass wir unsere Chancen einfach nicht genutzt hatten.“

Die Schöninger belegen zwei Spieltage vor Saisonende den ersten Abstiegsplatz, jedoch sind sie punktgleich mit dem BVG Wolfenbüttel. Es ist also noch alles drin.

Tore: 1:0 Diefenbach (7.), 2:0 Rauhut (16.), 2:1, 2:2, 2:3, 2:4 Zink (36./FE, 48., 62., 90.+1).