Arsenal verliert gegen Leicester - Foxes nun Tabellenzweiter

Mesut Özil musste mit dem FC Arsenal eine Pleite gegen Leicester verbuchen.

Mesut Özil musste mit dem FC Arsenal eine Pleite gegen Leicester verbuchen.

Foto: dpa

Leicester. Der FC Arsenal rutscht in der englischen Premier League zunehmend in die Krise. Die Londoner unterlagen am Samstag im Auswärtsspiel bei Leicester City mit 0:2 (0:0) und blieben damit in der Liga bereits zum vierten Mal in Serie ohne Sieg.

Jamie Vardy (68.) und James Maddison (76.) entschieden die Partie für die Gastgeber, die vorerst auf den zweiten Tabellenplatz kletterten. Bei strömendem Regen lieferten sich Leicester und Arsenal - mit dem deutschen Ex-Nationalspieler Mesut Özil in der Startelf - eine unterhaltsame und offensiv geführte Partie. Die Gastgeber waren schon in der ersten Hälfte das bessere Team, verpassten aber die Führung.

In der zweiten Halbzeit hatten die Foxes Pech, als Wilfred Ndidi den Ball an die Querlatte schoss. Wenig später zählte ein Treffer des Ex-Dortmunders Pierre-Emerick Aubameyang für Arsenal wegen einer Abseitsposition nicht. Vardy und Maddison sorgten schließlich für den verdienten Heimsieg Leicesters.

Arsenal belegt nach der Niederlage nur noch Platz sechs in der Premier-League-Tabelle und droht den Anschluss an die angestrebten Champions-League-Plätze zu verlieren. Für die Gunners war es auch das fünfte Pflichtspiel hintereinander ohne Sieg. Zuvor war das Team von Coach Unai Emery in der Europa League bei Guimaraes (1:1), in der Liga zuhause gegen Wolverhampton (1:1) und Aston Villa (2:2) sowie im Ligapokal bei Liverpool (4:5 im Elfmeterschießen) sieglos geblieben.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder