Rekordtransfer in Österreich - Wöber zu Salzburg

Maximilian Wöber wechselte vom FC Sevilla zu Red Bull Salzburg.

Maximilian Wöber wechselte vom FC Sevilla zu Red Bull Salzburg.

Foto: dpa

Salzburg Red Bull Salzburg hat mit dem Transfer von Maximilian Wöber einen neuen Rekord in der österreichischen Fußball-Bundesliga aufgestellt.

Der 21-Jährige wechselt vom FC Sevilla zum österreichischen Meister, wie die Salzburger mitteilten. Der Verteidiger unterschrieb bei den Bullen einen bis 2024 datierten Vertrag. Die Ablösesumme beträgt laut Medienberichten bis zu zwölf Millionen Euro. Damit wäre Wöber der mit Abstand teuerste Neuzugang der österreichischen Bundesliga-Geschichte. Bisher teilten sich diesen Rekord Rasmus Kristensen, Erling Braut Haland und Munas Dabbur, die in den vergangenen Jahren für jeweils fünf Millionen Euro nach Salzburg gewechselt waren.

Der fünfmalige österreichische Nationalspieler Wöber spielte lange Zeit bei Rapid Wien, ehe er im Sommer 2017 zu Ajax Amsterdam wechselte. Für den FC Sevilla spielte Wöber erst seit Januar.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder