Braunschweig. Im Winter will Eintracht Braunschweig in seinem Kader aussortieren. Zwei Spieler konnten schon reichlich für sich werben.

Die 2. Fußball-Bundesliga ist gewiss keine Casting-Show. Na ja, zumindest keine, in der Dieter Bohlen mehr oder minder begabten Kickern verbal auf die Pelle rückt. Aber eine gewisse Parallele lässt sich zu solchen Formaten doch ziehen – auf anderer Ebene freilich. Schließlich müssen sich die Spieler ständig anbieten und beweisen. Bei Eintracht Braunschweig hat nun ein Prozess begonnen, bei dem die Entscheider die Profis noch einmal genauer unter die Lupe nehmen. Denn: Der aufgeblähte Kader soll verkleinert werden.