Braunschweig. Der Sport-Geschäftsführer stellt den Zweitliga-Kader unzureichend zusammen und verliert intern an Bedeutung. Er geht aber mit Stil.

Peter Vollmann geht mit Stil. In einer E-Mail mit dem Betreff „Abschied“ wendet sich der seit Dienstagvormittag ehemalige Sport-Geschäftsführer Eintracht Braunschweigs an die Mitarbeiter der Geschäftsstelle des Fußball-Zweitligisten und verkündet sein Aus mit emotionalen Worten. Es haben sich trotz der „sportlichen Höhen und Tiefen“ für Vollmann „wundervolle Erinnerungen und Erfahrungen angesammelt, die ich nicht vergessen werde“. Der 65-Jährige dankt für „die gute Zusammenarbeit“. Er schreibt: „Eure Unterstützung, euer Einsatz und eure Leidenschaft für Eintracht Braunschweig haben mir stets das Gefühl gegeben, Teil einer engagierten und motivierten Gemeinschaft zu sein. Dafür“, so Vollmann, „danke ich euch von Herzen.“