München/Wolfsburg. Nach drei Erfolgen am Stück verlieren die Grizzlys in der Deutschen Eishockey-Liga bei Meister München nach einem engen Match verdient.

Die eine Siegesserie ist zu Ende, die andere geht noch weiter: Die Grizzlys Wolfsburg verloren nach zuvor drei Siegen am Stück am Freitagabend beim EHC RB München denkbar knapp, aber nicht unverdient mit 1:2 (1:1, 0:1, 0:0). Justin Feser hatte Wolfsburg beim Meister vor gut 5000 Zuschauern früh in Führung geschossen. Die Gastgeber, die nun bei vier Erfolgen in Serie stehen, drehten aber die Partie. Vielleicht wäre es anders gekommen, wenn eine hauchdünne Tor-Entscheidung zugunsten der Grizzlys ausgefallen wäre...