WADA-Kontrolleure sichern Daten in Moskauer Labor

Moskau Experten der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA haben erfolgreich Daten aus einem Moskauer Analyselabor gesichert. Wie die WADA mitteilte, hat ein Team von mehreren Servern und Computern Daten kopiert, die nun außerhalb Russlands genauer analysiert werden sollen. "Das ist ein großer Durchbruch für den sauberen Sport", sagte WADA-Präsident Craig Reedie laut Mitteilung. Die WADA hatte die Aufhebung der wegen des Doping-Skandals in Russland verfügten Suspendierung der Anti-Doping-Agentur RUSADA mit der Bedingungen verknüpft, den Zugriff auf die Labordaten zu gewähren.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder