Salzgitter. Konzerte, Kabarett und Theater: Dieses Wochenende bietet Salzgitter Hochkultur und auch ein bisschen Party. Hier gibt‘s alle Infos dazu.

Haben Sie Lust darauf, sich dieses Wochenende von Literaturkritiker Ijoma Mangold mal über die Kryptowährung Bitcoin informieren zu lassen? Oder düngt es Ihnen eher nach lockerer Unterhaltung mit Musik von „Hiss“ und Reinhard Mey? Vielleicht ist es aber doch eher das Theater oder das Kabarett? All diese Interessen bildet Salzgitters Kulturszene an diesem Wochenende ab. Wir haben an dieser Stelle fünf Veranstaltungen und alle zugehörigen Infos dazu herausgesucht.

Theater mit Marion Kracht in Salzgitter-Bad

Es gibt Vorzeigepaare, die machen alles richtig. Georg (Michael Roll) und Doris Lehnert (Marion Kracht) sind seit 20 Jahren verheiratet, er hat es als Biologe zum Aquariumsdirektor gebracht, sie hat zwei Kinder aufgezogen und sich um das Eigenheim in bevorzugter Wohnlage gekümmert. Ihr Leben könnte so schön sein, wäre da nicht die Versuchung in Gestalt von Laura, Georgs 20 Jahre jüngerer Doktorandin. Plötzlich steht die Beziehung von Georg und Doris vor dem Aus. Aber: Wer eine Schlammschlacht erwartet, muss umdenken. „Wir hatten unsere Zeit. Und jetzt ist die eben vorbei“, konstatiert Georg trocken, und auch Doris scheint sich für die Trennungsdynamik eher wie für ein Experiment unter Laborbedingungen zu interessieren.

Wie das Paar mit ungewöhnlichen Methoden versucht, die Trennung zu verarbeiten, können Besucher am Freitag, 23. Februar, in der Aula des Gymnasiums in Salzgitter-Bad erfahren. „Und wer nimmt den Hund?“, eine Veranstaltung des Kulturkreises, beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es noch für 16 und für 19 Euro.

Die Komödie
Die Komödie "Und wer nimmt den Hund?" wird am Freitag in Salzgitter-Bad aufgeführt. © Veranstalter | Ernst Liszewski

Verrücktes Kabarett im Pferdestall in Gebhardshagen

Wer eher auf ein wenig verrückteres Kabarett steht, der ist am Sonntag, 25. Februar, im Pferdestall der Wasserburg richtig. Denn dann sind Bella Liere und Andreas Zieger vom Kabarett Obelisk aus Potsdam dort zu Gast. Ihr aktuelles Programm lautet: „Besser Sex nach Sechs, als Fünf vor Zwölf!“ Los geht es um 18,30 Uhr. Karten kosten im Vorverkauf 18 und an der Abendkasse 20 Euro. Sie können verbindlich direkt beim Veranstalter unter der (05341) 32418 oder per Mail an wopie-veranstaltungen@t-online.de bestellt werden.

Lesung mit Autor und Literaturkritiker Ijoma Mangold

Autor Ijoma Mangold liest am Freitag, 23. Februar, um 19.30 Uhr in der Kniestedter Kirche in Salzgitter-Bad aus seinem Buch „Die orange Pille. Warum Bitcoin weit mehr als nur ein neues Geld ist“. Im Film „Matrix“ muss sich der Held entscheiden, ob er die blaue oder die rote Pille schluckt. Die blaue lässt ihn vergessen, die rote die Wahrheit über die Welt erkennen. Daran angelehnt werde der Bitcoin „die orange Pille“ genannt, denn wer sich mit ihm auseinandersetze, dem werde die Macht von Wall Street und Zentralbanken in unserer Welt bewusst. Und der Bitcoin verheiße die Befreiung davon.

Ijoma Mangold liest aus seinem Buch
Ijoma Mangold liest aus seinem Buch "Die orange Pille. Warum Bitcoin weit mehr als nur ein neues Geld ist". © Veranstalter | Thorsten Wulff

Mit Leidenschaft will Mangold schildern, wie sogar er, der Literaturkritiker, der Faszination Bitcoin verfiel und weswegen es sich dabei seiner Meinung nach nicht lediglich um eine digitale Währung handelt, sondern um ein Freiheits- und Gerechtigkeitssystem.

Der Eintritt kostet 10 Euro im Vorverkauf und 12 Euro an der Abendkasse. Karten können beim Literaturbüro im Fachdienst Kultur der Stadt Salzgitter unter der (05341) 8393752 oder per E-Mail an literaturbuero@stadt.salzgitter.de reserviert werden.

„Mey-Singen“ in der Begegnungsstätte Brücke in Fredenberg

Klassiker von Reinhard Mey wie „Über den Wolken“ oder „Gute Nacht, Freunde“ haben es nicht nur seinen Fans, sondern auch einer Gruppe von lokalen Musikerinnen und Musikern um Rolf Warnecke aus Lesse angetan. Deshalb wollen sie am Freitag, 23. Februar, um 17 Uhr ein Konzert mit Liedern Meys in der „Begegnungsstätte Brücke“ des Fredenberg Forums spielen. Rolf Warnecke, Ralf Völke, Anne Gehl, Michael Hagdorn, Michael Besenthal, Gabi Wolff-Steinmann, Karl-Heinz Steinmann sowie Karl-Heinz Stechling stehen dann auf der Bühne. Geplant sind unterschiedliche Auftritte mit den insgesamt 8 Musikern und 17 Liedern, die auch die Vielfalt der Lieder von Reinhard Mey gut abbilden sollen. Spätestens beim gemeinsamen Finale werde dann auch das Publikum die Möglichkeit haben, mitzusingen. Der Eintritt kostet 6 Euro. Interessierte können sich unter der (05341) 50512 oder per Mail an fredenberg-forum@t-online.de anmelden.

Band „Hiss“ tritt in Salzgitter auf

Die Band „Hiss“ hat in Salzgitter viele Fans und kommt am Samstag, 24. Februar, in die Stahlstadt zurück. Die Musiker treten dann ab 20 Uhr in der Kniestedter Kirche unter dem Titel „Überall Daheim“ auf. Auch nach fast 2800 Konzerten, neun Platten und zahllosen Preisen wollen sie einen Auftritt voller Kraft bieten und Texte singen, die eine Liebeserklärung an den Humor und das Leben sind. Das Publikum könne sich auf die Musikgenres Walzer und Blues, Folk und Ska, Polka und Roll einstellen. Karten für den Auftritt kosten im Vorverkauf 21 und an der Abendkasse 24 Euro.