Stimmabgabe

Bundestagswahl 2021: Die Ergebnisse für das Saarland

| Lesedauer: 2 Minuten
Bundestagswahl: Wie funktioniert unser Wahlsystem?

Bundestagswahl: Wie funktioniert unser Wahlsystem?

Am 26. September wird ein neuer Bundestag gewählt. Doch wie funktioniert unser Wahlsystem überhaupt? Was hat es mit Überhangmandaten oder der Fünf-Prozent-Hürde auf sich? AFPTV gibt Orientierungshilfe.

Beschreibung anzeigen

Berlin  Die Bürgerinnen und Bürger in Deutschland wählten am 26. September einen neuen Bundestag. Die Ergebnisse des Saarlands finden Sie hier.

  • Deutschland hat einen neuen Bundestag gewählt
  • Im Saarland waren rund 780.000 Menschen dazu aufgerufen, bei der Bundestagswahl abzustimmen
  • Lesen Sie hier die Ergebnisse zur Wahl im Saarland

Etwas weniger als eine Million Menschen leben im Saarland, rund 780.000 von Ihnen sind wahlberechtigt und können bei der Bundestagswahl am Sonntag ihre beiden Stimmen abgeben. Am 26. September wurde in insgesamt vier Wahlkreisen im Saarland gewählt.

Bundestagswahl im Saarland: Erststimmenanteil für die Parteien

CDU SPD Grüne FDP AfD Linke Sonstige
27,8 36,4 5,4 8,2 9,8 5,3 7,2

Die Daten beziehen sich auf das vorläufige Wahlergebnis und sind in Prozent angegeben.

Bundestagswahl im Saarland: Ergebnis der Zweitstimmen

CDU SPD Grüne FDP AfD Linke Sonstige
23,6 37,3 - 11,5 10,0 7,2 10,5

Die Daten stammen vom Bundeswahlleiter und geben das vorläufige Ergebnis wieder. Alle Angaben in Prozent. Die Grünen konnten im Saarland nicht mit einer Landesliste antreten, erhielten also auch keine Zweitstimmen.

Die interaktive Wahlkarte zeigt, wie in allen deutschen Wahlkreisen abgestimmt wurde.

Bundestagswahl im Saarland: Diese Parteien traten an

Im Saarland haben nur 15 Parteien eine Landesliste eingereicht und wurden zur Wahl zugelassen.

  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Die Linke
  • Alternative für Deutschland (AfD)
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
  • FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER)
  • Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
  • Piratenpartei Deutschland (PIRATEN)
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
  • Basisdemokratische Partei Deutschland (dieBasis)
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)
  • Team Todenhöfer - Die Gerechtigkeitspartei (Team Todenhöfer)
  • Volt Deutschland (Volt)

Die Grünen konnten im Saarland nicht mit einer Landesliste antreten. Der Grund dafür ist ein parteiinterner Streit, der dazu führte, dass die Landesliste am Ende nicht zugelassen wurde.

Die Spitzenkandidaten und -kandidatinnen im Saarland

Die ersten Plätze der Landeslisten im Saarland sind hochkarätig besetzt. Auf dem ersten Listenplatz der CDU steht Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer aus dem Wahlkreis Saalbrücken. Für die SPD tritt Außenminister Heiko Maas (Saarlouis) an. Die Linke stellte Thomas Lutze auf, die AfD Christian Wirth (Homburg) und die FDP Oliver Luksic (St. Wendel).

Bundestagswahl 2017: Ergebnisse

Bei der Bundestagswahl 2017 konnte sich die CDU deutlich von der Konkurrenz absetzen. Die Ergebnisse der letzten Wahl im Überblick:

CDU SPD Die Linke AfD FDP Grüne Sonstige
32,4 % 27,1 % 12,9 % 10,1 % 7,6 % 6,0 % 3,9 %

(csr)

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder