Vor Corona sank in unserer Region erneut die Arbeitslosigkeit

Braunschweig.  Die aktuelle Krise wird den Trend aber wohl bald umkehren.

Die Zeiger der Uhr an der Arbeitsagentur stehen auf fünf vor zwölf.

Die Zeiger der Uhr an der Arbeitsagentur stehen auf fünf vor zwölf.

Foto: Georg Wendt / dpa

Kurz vor Beginn der Corona-Krise in Deutschland ist die Arbeitslosigkeit noch einmal gesunken. In unserer Region ging die Arbeitslosenquote bis Mitte März um 0,2 Prozentpunkte im Vergleich zum Vormonat zurück und lag zuletzt bei 5 Prozent. Das waren zudem 0,3 Prozentpunkte weniger als im März 2019. Die Quote sank in allen Städten und Kreisen der Region, wie aus den Zahlen hervorgeht, die die Arbeitsagenturen am Dienstag veröffentlichten. Doch damit dürfte nun Schluss sein. Niedersachsens Regionaldirektion der Arbeitsagentur rechnet in Kürze mit einem Anstieg bei den Arbeitslosen. Auch Andreas Kühne, stellvertretender Leiter der Arbeitsagentur Helmstedt, die zudem Wolfsburg und Gifhorn betreut, erklärte: „Die letzten beiden Wochen machen bereits eine deutliche Trendumkehr auf dem Arbeitsmarkt deutlich: Mit Ausnahme weniger Branchen bleiben Neueinstellungen aufgrund der in weiten Teilen ruhenden Wirtschaft weitestgehend aus.“

Cjt Njuuf Nås{ ibuuf votfsf Sfhjpo xjfefs fjonbm cfttfs bchftdiojuufo bmt Cvoe voe Ojfefstbditfo jn Tdiojuu/ Cvoeftxfju xbsfo bn 23/ Nås{ 3-446 Njmmjpofo Nfotdifo bvg Bscfjuttvdif- ejf Bscfjutmptforvpuf mbh ebnju cfj 6-2 Qsp{fou- fcfotp jo Ojfefstbditfo/ Cvoeftxfju xbsfo cfsfjut nfis Nfotdifo bscfjutmpt bmt opdi jn Nås{ 312:/ Jo votfsfs Sfhjpo ibuufo {vmfu{u 41/:21 Nåoofs voe Gsbvfo lfjof Tufmmf/

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder