So will die Regierung Kinder besser vor Armut schützen

Berlin   Das „Starke-Familien-Gesetz“ soll armen Eltern helfen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zu den geplanten Maßnahmen.

Die Regierung plant einen höheren Kinderzuschlag und mehr Bildungsförderung.

Die Regierung plant einen höheren Kinderzuschlag und mehr Bildungsförderung.

Foto: Christian Charisius / dpa

Wer als Friseur, Bäckereifachverkäufer oder Taxifahrer im Niedriglohnsektor arbeitet, muss oft jeden Euro zweimal umdrehen, um die Familie über die Runden zu bringen. In Deutschland sind fast zwei Millionen Kinder von Armut bedroht. Darunter sind auch viele Kinder von berufstätigen Eltern, die zwar Vollzeit arbeiten, dennoch aber mit unter 2000 Euro brutto in der Tasche nach Hause gehen.Die Bundesregierung möchte das ändern und hat am...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder