Gelungene Veranstaltung

Singabend im Naturfreibad Bettmar ist reif für Wiederholung

Das Naturfreibad Bettmar lieferte eine prächtige Kulisse für den öffentlichen Singabend.

Das Naturfreibad Bettmar lieferte eine prächtige Kulisse für den öffentlichen Singabend.

Foto: Sorrentino

Bettmar.  Der Männergesangverein „Liedertafel Vechelde“ und der Männergesangverein „Liederkranz Bettmar“ machten einen Übungsabend im Naturfreibad Bettmar.

Der öffentliche Abend fand unter den besten Voraussetzungen statt. Die Idee wurde durch das Freibaddilemma mit den Blaualgen im Sommer geboren. Um das Freibad und die Bewirtung zu unterstützen, wollten die Sänger ein Zeichen setzen und ein wenig Leben in das Bad bringen. Es sollte ein Übungsabend der besonderen Art werden. Sonnenschein, viele Besucher, eine gute Bewirtung und gute Laune erfreuten die Sänger.

Unter der Leitung von Janusz Reszka, Chorleiter in beiden Vereinen, legten die Sangesbrüder nach einer kurzen Einsingphase auch schon los. Traditionelle Lieder wie „Der Wanderer“, „Weit ist die Welt“ und „Verschütt“ ließen die Sangesbrüder rasch warm werden. Es folgten zeitgenössische Sätze, einfühlsam gesungen: „In einem kühlen Grunde“, „Das Morgenrot“ und das „Schifferlied“.

Nun entwickelte sich der Übungsabend zu einem kleinen Konzert. Einen Besucher hielt es nicht mehr auf seinem Platz und er setzte sich zu den Sängern. Er sang kräftig mit und fühlte sich sichtlich wohl unter den Sangesbrüdern. Es folgten die Evergreens und Schlager, unter anderem von Freddy das „Heimweh“ oder der „Seemann“, „Bajazzo“, „Der Zigeuner“ und zum Abschluss ein paar Trinklieder wie „Aus der Traube in die Tonne“ oder das Bierlied und noch einige mehr.

Beifall und Lob gab es denn auch reichlich von den Zuhörern und so waren die Sangesbrüder mit sich zufrieden. Eine Wiederholung sei nach dieser positiven Erfahrung nicht ausgeschlossen, teilte Pressewart Volker Schadt in seinem Bericht mit.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de