Duisburg. Aufregung nahe einer Grundschule in Duisburg-Marxloh. Ein Mann soll zwei Kinder schwer verletzt haben. Was bislang bekannt ist.

Ein Mann hat am Mittwochmittag in Duisburg-Marxloh Kinder angegriffen und einen massiven Polizeieinsatz ausgelöst. Die Ermittlungen laufen noch, aber fest steht: Zwei Kinder sind schwer verletzt. Die Polizei konnte einen 21 Jahre alten Tatverdächtigen festnehmen.

Duisburg-Marxloh: Zwei schwer verletzte Kinder nach Attacke im Krankenhaus

Die Einsatzkräfte seien gegen 12 Uhr alarmiert und zur Dahlstraße gerufen worden, weil dort zwei Kinder verletzt worden waren, berichtete Polizeisprecherin Julia Tekock gegenüber der „WAZ“. Die Opfer konnten sich demnach in die nahegelegene Grundschule an der Henriettenstraße retten. Sie werden derzeit in Krankenhäusern behandelt, so Tekock.

Ihre Kolleginnen und Kollegen haben einen 21-Jährigen festgenommen. Er soll die Schüler attackiert haben. Es bestehe keine Gefahr für die Bevölkerung. Der Bereich rund um den Tatort wurde für die Ermittlungen weiträumig abgesperrt.

Den ganzen Artikel lesen Sie bei derWestdeutschen Allgemeinen Zeitung, die wie diese Redaktion zur FUNKE Mediengruppe gehört.