Japans Antrag auf kommerziellen Walfang ist gescheitert

Florianópolis Die von Japan angestrebte Einführung der kommerziellen Waljagd ist gescheitert. Die Internationale Walfangkommission IWC hat bei ihrer Tagung im brasilianischen Florianópolis mit 41 gegen 27 Stimmen den japanischen Antrag zur Aufhebung des Walfang-Moratoriums abgewiesen. Japan befürwortete die Wiedereinführung des kommerziellen Walfangs mit der Begründung, das Aussterben der Wale sei kein ein aktuelles Risiko mehr. Die IWC hat jedoch eine Neuorientierung beschlossen, nach der sie von der Jagdkontrolle zu einem ständigen Schutz übergehen möchte.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder