Vorsfelde. Drei Männer haben am Donnerstagabend vor einer Gaststätte in Vorsfelde zwei Polizisten angegriffen und verletzt. Das ist passiert.

Drei Männer im Alter von 32, 44 und 46 Jahren haben am Donnerstagabend, in der Langen Straße im Wolfsburger Ortsteil Vorsfelde, zwei Polizeibeamte im Alter von 30 und 32 Jahren angegriffen und verletzt. Laut Pressemitteilung der Polizei erhielten die Beamten Meldung über eine Körperverletzung in einer Gaststätte in der Vorsfelder Innenstadt. Vor Ort trafen die Beamten auf zwei alkoholisierte Männer (32 und 44 Jahre alt), die sich ihnen gegenüber aggressiv verhalten haben sollen.

Ihr Newsletter für Wolfsburg & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Ein weiterer 46 Jahre alter Mann kam nach Angaben der Polizei immer wieder bedrohlich auf die Beamten zu und störte sie bei der Arbeit, ihm wurde anschließend ein Platzverweis ausgesprochen. Als er der Aufforderung nicht nachkam, verdeutlichten die Beamten die Aufforderung durch ein Schieben gegen seinen Oberkörper, berichtet die Polizei. Der 46-Jährige habe die Polizisten im Anschluss angegriffen und mit Schlägen gegen den Kopf verletzt. Als die Polizisten versuchten, den 46-jährigen zu Boden zu bringen, kam ein 32-jähriger Mann dazu, griff die Beamten von hinten an und stieß einen der Beamten gegen einen Glasaufsteller, der dadurch zu Bruch ging. Ein Mitarbeiter der Gaststätte kam den Polizisten im Anschluss zur Hilfe.

Polizei Wolfsburg kann die Angreifer nur unter Anwendung von Gewalt festnehmen

Der 46-Jährige und der 44-Jährige zeigten sich nach Angaben der Polizei weiterhin bedrohlich gegenüber den Beamten. Um weitere Angriffe abzuwehren, setzten sie Pfefferspray ein. Die Männer versuchten daraufhin zu flüchten, konnten aber nach wenigen Metern gestellt werden. Mit Unterstützungskräften der Polizei, die in der Zwischenzeit eingetroffen waren, gelang es, die drei Angreifer unter Anwendung von Gewalt und erheblicher Gegenwehr festzunehmen. Der Rettungsdienst versorgte das Trio, anschließend kam es mit auf die Dienststelle. Die beiden Polizeibeamten mussten im Klinikum behandelt werden und sind laut Pressemitteilung bis auf Weiteres nicht dienstfähig.

Mehr wichtige Nachrichten aus Wolfsburg lesen:

Täglich wissen, was in Wolfsburg passiert:

red