Wolfsburg. Erst kann der Wolfsburger den Diebstahl seines Portemonnaies vereiteln, dann droht ihm der Täter Gewalt an. Die Polizei bittet um Hinweise.

In der Sauerbruchstraße in Wolfsburg hat ein Unbekannter am Dienstagnachmittag einen 67 Jahre alten Mann überfallen und ausgeraubt. Der 67-Jährige war aus Richtung Südkopf kommend auf der Sauerbruchstraße unterwegs, als gegen 16 Uhr unvermittelt ein fremder Mann von hinten an ihn herantrat und ihm sein Portemonnaie aus der Hosentasche nehmen wollte.

Dies konnte der Wolfsburger zunächst verhindern, erklärt die Polizei. Der Täter stieß den 67-Jährigen allerdings daraufhin in ein Gebüsch und drohte ihm Gewalt an, sollte er die Geldbörse nicht herausgeben. Das Opfer händigte dem Unbekannten einen geringen Bargeldbetrag aus – und der Täter flüchtete anschließend in Richtung Planetarium.

Ihr Newsletter für Wolfsburg & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Der Gesuchte ist Anfang 30 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und hat eine schlanke Statur. Er hat ein schmales Gesicht, dunkle Haare und ein laut Polizei „europäisches Erscheinungsbild“. Er trug eine schwarze dickere Jacke, weiße Schuhe und eine Jeans.

Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise zu dem Täter geben können, sollen sich bei der Polizei in Wolfsburg unter der Telefonnummer (05361) 46460 melden.

Mehr wichtige Nachrichten aus Wolfsburg lesen:

Täglich wissen, was in Wolfsburg passiert: