Wolfsburg. Der Mann ist in ein Einfamilienhaus in Wolfsburg eingebrochen. Die Polizei schnappte den Täter kurzerhand. Das ist passiert.

Ein 26-jähriger Wolfsburger ist am Dienstagmorgen bei einem Einbruch in einen Keller eines Mehrfamilienhauses in der Händelstraße auf frischer Tat ertappt und vorläufig festgenommen worden. Eine Zeugin rief gegen 4.57 Uhr die Polizei, nachdem sie beobachtet hatte, wie ein unbekannter Mann dabei war, in den Keller des Mehrfamilienhauses einzusteigen.

Nach dem Eintreffen der Polizei kam den Beamten ein Mann mit einem Werkzeugkoffer und einer Getränkekiste entgegen. Als die Polizeibeamten den Mann ansprachen, stellte er die Gegenstände ab und flüchtete. Nach kurzer Verfolgung konnten die Beamten den 26-Jährigen einholen und festhalten. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass gegen den Wolfsburger ein Alternativ-Haftbefehl vorlag, woraufhin er vorläufig festgenommen wurde.

Ihr Newsletter für Wolfsburg & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Begutachtung des Hauses ergab, dass in einen Kellerraum eingebrochen wurde, teilt die Polizei mit. Die von dem 26-Jährigen mitgeführten Gegenstände konnten dem Einbruch in den Keller zugeordnet werden. Der Wolfsburger wurde aufgrund des bestehenden Haftbefehls in eine nahegelegene Justizvollzugsanstalt gefahren.

Mehr wichtige Nachrichten aus Wolfsburg lesen:

Täglich wissen, was in Wolfsburg passiert: