Wolfsburg. Während laufender Fußballspiele brechen Täter Türen zu Umkleidekabinen auf. Außerdem sind Autoknacker an den Allerwiesen unterwegs.

Am Mittwoch- und Donnerstagabend sind Unbekannte in Umkleideräume zweier Wolfsburger Vereine eingebrochen. Die Taten geschahen während laufender Fußballspiele. Das teilt die Polizei mit.

Demnach traten die Täter am Mittwoch, zwischen 18.45 und 20.20 Uhr, die Tür einer Umkleidekabine in der Mecklenburger Straße ein. Am Donnerstag, gegen 19.15 Uhr, verschafften sie sich Zugang zu den Räumen eines Vereins in der Hubertusstraße. In beiden Fällen entwendeten sie Bargeld. Nun ermittelt die Polizei und bittet um Hinweise unter (05361) 46460.

Ihr Newsletter für Wolfsburg & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Polizei rät, nur so viele Wertgegenstände wie nötig mit in die Umkleidekabine zu nehmen. Diese sollten dort möglichst separat eingeschlossen und nicht in Taschen oder Jacken liegengelassen werden. Im Zweifelsfall sollten die Wertgegenstände während des Spiels einer bekannten Person übergeben werden, die in der Zwischenzeit darauf achtgibt.

Unbekannte brechen Auto an den Allerwiesen Wolfsburg auf

Zwischen Mittwoch, 22 Uhr, und Donnerstag, 5.57 Uhr, haben Unbekannte ein Auto in der Straße „In den Allerwiesen“ aufgebrochen. Der Besitzer des Pkw verständigte am Donnerstagmorgen die Polizei, nachdem er sein Auto auf dem Parkplatz mit eingeschlagener Scheibe vorgefunden hatte.

Mehr wichtige Nachrichten aus Wolfsburg lesen:

Täglich wissen, was in Wolfsburg passiert: