Wolfsburg. Im Stadtteil Rabenberg ist ein Ehepaar Trickbetrügern auf den Leim gegangen. Unter falschen Vorwand betraten die Täter die Wohnung.

Im Wolfsburger Stadtteil Rabenberg ist es am Dienstag zum Trickbetrug an einem älteren Ehepaar gekommen. Das teilt die Polizei mit. Demnach klingelten gegen 14.15 Uhr zwei Männer an der Wohnungstür des Paares und gaben vor, das Wasser überprüfen zu müssen. Die Seniorin bat die Unbekannten herein und ging mit einem der Männer ins Badezimmer, wo sie das Wasser der Dusche anstellen sollte.

Trickbetrüger stehlen Geld und Schmuck

Der zweite Täter erklärte zeitgleich, dass er im Keller etwas überprüfen müssen und verschwand. Kurz darauf verließ auch der erste Täter das Bad und ließ die Frau zurück. Als der Unbekannte nicht nach kurzer Zeit zurückkehrte, wurde die Seniorin stutzig. Sie schaute nach und entdeckte, dass neben den Tätern auch Bargeld und Schmuck verschwunden waren.

Die Täter wurden geschätzt auf 1,80 Meter, hatten laut Polizeimitteilung „ein südländisches Aussehen“ und sprachen gebrochen deutsch. Einer der Täter war 30 bis 40 Jahre alt, der zweite Täter wird auf rund 50 Jahre geschätzt.

Zeugen, denen die beiden Täter am Dienstagnachmittag am Rabenberg aufgefallen sind, werden gebeten, sich bei der Polizei in Wolfsburg unter der Telefonnummer (05361) 46460 zu melden.

Mehr wichtige Nachrichten aus Wolfsburg lesen:

Täglich wissen, was in Wolfsburg passiert: