Wolfsburg. In der Nacht zu Montag kollidiert ein Auto auf der Braunschweiger Straße mit einem Baum. Eine 33-Jährige wurde lebensgefährlich verletzt.

In der Nacht zu Montag ist es in der Braunschweiger Straße in Wolfsburg zu einem teilweise lebensgefährlichen Unfall gekommen. Das teilt die Polizei mit. Demnach war ein Volkswagen Sportsvan gegen 2.10 Uhr stadteinwärts unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache kollidierte das Auto mit einem Baum. Der 35-jährige Fahrer als auch seine fünf Jahre und acht Monate alten Töchter wurden leicht verletzt. Die 33-jährige Beifahrerin erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Wie es in Wolfsburg zu dem Unfall kam, ist bisher nicht geklärt

Ein Zeuge bemerkte den Unfall auf dem Weg zur Arbeit und verständigte den Notruf. Zeitgleich kam eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Wolfsburg zum Unfallort und leisteten bis zum Eintreffen des Rettungswagens erste Hilfe bei der 33-Jährigen.

Der Wolfsburger sowie seine beiden kleinen Töchter wurden mit einem Rettungswagen ins Klinikum Wolfsburg gefahren. Die lebensbedrohlich verletzte Mutter wurde in eine Klinik nach Braunschweig transportiert. Der Pkw wurde erheblich beschädigt und durch die Polizei beschlagnahmt. Bei dem Fahrer wurde mit seinem Einverständnis eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein sichergestellt. Während der Unfallaufnahme und den Rettungsarbeiten war die Braunschweiger Straße in Richtung stadteinwärts voll gesperrt.

Mehr wichtige Nachrichten aus Wolfsburg lesen:

Täglich wissen, was in Wolfsburg passiert: