Neuerkerode. Miriam Herzberg geht nach sechs Jahren in Neuerekerode zur Tui. Ihr Nachfolger heißt Yorck Hentz. Was er nun Neues machen will.

Nach mehr als sechs Jahren bei der Evangelischen Stiftung Neuerkerode (esn) übergibt Miriam Herzberg die Leitung der Abteilung Unternehmenskommunikation/Fundraising an ihren Nachfolger Yorck Hentz und wechselt zum 1. Juli als Senior Manager Events and Internal Communication Formats zur TUI.

Ihr Newsletter für Wolfenbüttel & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die 48-jährige Kommunikationswissenschaftlerin war seit dem 1. Juni 2018 Pressesprecherin und Verantwortliche für die interne und externe Kommunikations- und die Markenstrategie der Unternehmensgruppe der esn. Weiterhin gehörten Marketing, Fundraising und Events in ihren Zuständigkeitsbereich.

Neuer Schwerpunkt bei der Evangelischen Stiftung Neuerkerode: Employer Branding

Ihr Nachfolger Yorck Hentz startet am 15. Juni 2024 und verantwortet über das bisherige Themenspektrum hinaus zukünftig auch das Arbeitgebermarketing und das Employer Branding bei der esn. Zuletzt trug der 51-Jährige über sechs Jahre die Gesamtverantwortung für die Konzernkommunikation und das Marketing eines bundesweit agierenden Projektentwicklers von Wohn- und Gewerbeimmobilien. Davor war Hentz mehr als zehn Jahre Mitglied der Geschäftsführung eines Medienunternehmens mit Sitz in Hamburg und trug dort insbesondere die Verantwortung für die Bereiche Corporate Publishing, Special Interest Media sowie Kommunikationsberatung. „Ich blicke mit riesiger Vorfreude auf die neuen Aufgaben und Herausforderungen bei der esn. Meinen Beitrag zu leisten und passende Antworten auf die Fragen von morgen und übermorgen zu finden, reizt mich außerordentlich“, sagt Hentz.

„Im Namen des Vorstands bedanke ich mich bei Miriam Herzberg für ihren außergewöhnlichen Einsatz bei der esn. Sie hat die interne und externe Kommunikation mit einem neuen Markenkonzept und vielen weiteren innovativen Maßnahmen auf ein modernes Niveau gebracht und mit ihrem großen Netzwerk in der Region für eine deutlich höhere Präsenz und Wahrnehmung der Unternehmensgruppe gesorgt“, so Tobias Henkel, Vorstandsvorsitzender der esn. „Wir heißen Yorck Hentz nun ganz herzlich willkommen bei der esn. Insbesondere aufgrund der wachsenden Herausforderungen im Recruiting freuen wir uns außerordentlich darüber, dass er seine Expertise in diesem Bereich für uns einbringen wird.“

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Wolfenbüttel lesen:

Täglich wissen, was in Wolfenbüttel passiert: