Wolfenbüttel. Am 9. Juni wird das europäische Parlament gewählt. Hier finden Sie alle Informationen zur Wahl im Kreis Wolfenbüttel.

Zur Europawahl sind rund 350 Millionen Wahlberechtigte aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Hier erfahren Sie, was in Wolfenbüttel zu beachten ist.

Wo und wie kann ich wählen?

Die Wahllokale sind wie bei Bundestags- oder Kommunalwahlen auch zwischen 8 und 18 Uhr durchgehend geöffnet. Jeder EU-Bürger ab 16 Jahren darf in seinem zugewiesenen Wahllokal seine Stimme abgeben, sofern Wahlbenachrichtigung und Personalausweis oder Reisepass bei den Wahlhelfern vorgelegt werden. Zum ersten Mal können auch Menschen ab 16 Jahren ihre Stimme bei einer Europawahl abgeben.

Auch interessant

Das Wahllokal, das zu Ihrer Adresse gehört, ist jeweils in der Wahlbenachrichtigung angegeben. Wer seine Stimme lieber per Briefwahl abgeben möchte, kann diese bei der jeweiligen Kommune beantragen. Das ist möglich per Mail an, per Fax, per Brief oder online auf wahlschein.de. Die Frist zu Beantragung der Briefwahl endet am 7. Juni. Telefonisch oder per SMS können Briefwahlunterlagen ausdrücklich nicht beantragt werden.

Wen und was wähle ich?

Grundlegend wird das Europaparlament in Brüssel gewählt. Im Gegensatz zur Bundestags- oder Landtagswahl gibt es aber keine Wahlkreise im klassischen Sinne. Stattdessen werden in Deutschland jeweils Landeslisten für die Bundesländer gewählt. Die aktuellen Abgeordneten für Niedersachsen sind David Mcallister, Jens Gieseke und Lena Düpont (CDU), Tiemo Wölken und Bernd Lange (SPD), Katrin Langensiepen und Viola von Cramon-Taubadel (Grüne), Jan-Chrstoph Oetjen (FDP) und Martin Buschmann (fraktionslos).

Auch interessant

Bei der Europawahl gilt nicht die in Deutschland sonst übliche Fünf-Prozent-Hürde. Damit haben Kleinstparteien eine deutlich größere Chance, in Europas hohes Haus einzuziehen. Davon profitierten bei der Wahl 2019 unter anderem die Freien Wähler, die Partei „die Partei“, die ÖDP, die Tierschutzpartei oder Volt.

Ihr Newsletter für Wolfenbüttel & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Europäische Kommission wird nicht direkt gewählt. Der Europäische Rat, der die Mitgliedsstaaten repräsentiert, schlägt einen Kandidaten vor, der dann vom Parlament gewählt wird. Die EU-Kommission ist außerdem das einzige Organ der EU, das Gesetze ins Parlament einbringen darf und bestimmt den Haushalt. Das EU-Parlament stimmt lediglich darüber ab.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Wolfenbüttel lesen:

Täglich wissen, was in Wolfenbüttel passiert: