Cremlingen/Wolfenbüttel. Erfolgreiche Verkehrskontrolle für die Polizei in Cremlingen: Zwei Alkoholisierte gestoppt. Zudem: Kennzeichen in Wolfenbüttel gestohlen.

Die Polizei hat am Pfingstsamstag in Cremlingen gleich zweifach „zugeschlagen“ und im Rahmen von Kontrollen zwei Autofahrer, die alkoholisiert am Steuer ihrer jeweiligen Fahrzeuge saßen, gestoppt. Dies geht aus einer Mitteilung der Beamten vom Sonntagmorgen hervor.

Polizei kontrolliert Verkehrsteilnehmer in Cremlingen – beide sind alkoholisiert unterwegs

Demnach stellte die Besatzung eines Streifenwagens am Samstag um 20.24 Uhr bei der Kontrolle eines 84-Jährigen auf der Hauptstraße in Cremlingen Atemalkoholgeruch fest. Ein vor Gericht verwertbarer Atemalkoholtest ergab eine Atemalkohol-Konzentration von 0,78 Promille. Den Mann aus Cremlingen erwarten nun ein Bußgeldverfahren und ein Fahrverbot.

Um 23.07 Uhr kontrollierte die Polizei auf der Bundesstraße 1 einen 20-Jährigen aus Cremlingen, der der Besatzung eines Streifenwagens zuvor wegen seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen war. Auch bei dem jungen Mann wurde, wie schon zuvor im Falle des 84-Jährigen, Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,34 Promille. Bei dem Mann wurde anschließend eine Blutentnahme durchgeführt, sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwarten nun ein Strafverfahren und ein Entzug der Fahrerlaubnis.

Unbekannte stehlen Kennzeichen von zwei Fahrzeugen in Wolfenbüttel

Auf dem Parkplatz Waldweg Höhe Einmündung Hoher Weg kam es in Wolfenbüttel laut Polizeiangaben zudem im Zeitraum zwischen Donnerstag, 19 Uhr bis Samstag, 14 Uhr, zu einem doppelten Diebstahl: An einem weißen VW Eos und einem grauen VW Up wurden jeweils beide amtlichen Kennzeichen entwendet. Es besteht der Verdacht, dass die Kennzeichen zur Begehung von Straftaten verwendet werden könnten, so die Polizei.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Wolfenbüttel lesen:

Täglich wissen, was in Wolfenbüttel passiert: