Salzgitter. Veranstaltungstipps für das kommende Wochenende vom 7. bis 9. Juni: Für Familien, Naturliebhaber und Musikfans wird einiges geboten.

Salzgitter ist vielfältig und vor allem eine Stadt, in der es einiges zu erleben und zu entdecken gibt. Hier eine kleine Auswahl der kulturellen Glanzpunkte am Wochenende.

Die Rhyhtmen der Kult-Band „Depeche Mode“ kehren zurück

„ReMode“ gibt ein Konzert beim Festival im Park am Freitag, 7. Juni, um 20 Uhr unter dem Titel: „The music of Depeche Mode - Just can’t get enough?!“. „Depeche Mode“ sind mit weltweit über 100 Millionen verkauften Tonträgern eine der erfolgreichsten Bands der Welt. Sogar Johnny Cash und Marilyn Manson coverten Songs der einflussreichen Synthie-Pop-Gruppe. Aber wer führt die Hits in der Originalversion live auf, wenn nicht „Depeche Mode“ selbst? „ReMode“. Sie ist die angesagteste „Depeche-Mode“-Tributeband in Deutschland. Keine andere Gruppe kommt so nah an die Power und Leidenschaft der Originale aus dem britischen Basildon wie diese Band aus Bielefeld. Was im Januar 2006 zunächst als Fan-Projekt für ein einziges Konzert auf einer „Depeche-Mode“-Party geplant war, sollte sich kontinuierlich weiterentwickeln.

Die Resonanz der Zuschauer beim Bühnendebüt war seinerzeit so groß, dass das Projekt „ReMode“ weiter ausgebaut und perfektioniert wurde. Mit dem Konzept „Das Original ist der Gral“ und einem handgemachten Fundament aus Bass, Gitarre und Schlagzeug erspielten sich die Bielefelder schnell eine treue und stets wachsende Fangemeinde. Die Erfolgsgeschichte fand bereits 2007 ihren ersten Höhepunkt. So titelte das Musikmagazin Subway „ReMode“ zur „Europas besten „Depeche-Mode“-Tribute-Band“. Gefeiert wurde das mit einem Konzert in der Braunschweiger Volkswagenhalle vor mehr als 4000 begeisterten Besuchern. Mit einer beeindruckenden Bühnenpräsenz und bestechender Authentizität brachte „ReMode“ ab diesem Zeitpunkt auch die kritischsten Stimmen schließlich zum Mitsingen. Von „Depeche Mode“ erwartet die Fangemeinde viel, von einer Tributeband ungleich mehr. Dieser Herausforderung stellt sich „ReMode“ ohne Kompromisse, heißt es in einer Pressemitteilung.

Eine Naschprobe gibt es für Honig-Fans

Kostenlose Naschprobe: Bienen-Interessierte, ganz egal welchen Alters können am Sonntag, 9. Juni, von 10 bis 12 Uhr dem Imker vom Naturschutzbund Salzgitter (Nabu) bei seiner Arbeit über die Schulter schauen und sich in die geheime Welt der Bienen entführen lassen. Und das Naschen direkt aus der Wabe ist dabei garantiert. In reduziertem Rahmen werden Interessierte hautnah die Arbeit des Imkers erleben können. Derzeit sind allerdings nur zwei Bienenvölker vor Ort, aber spannend wird es trotzdem. Es ist keine Anmeldung erforderlich, Besucher können einfach auf der Biologischen Station des Nabu vorbei schauen. Die Biologische Station liegt am nordwestlichen Rand von Lebenstedt mit Blick auf die Fuhseniederung und ist von der Siebenbürgener Straße aus ausgeschildert.

Jimmy Reiter (links) und Horst Bergmeyer sind zu Gast in der Begegnungsstätte „Brücke“ des Fredenberg Forums.
Jimmy Reiter (links) und Horst Bergmeyer sind zu Gast in der Begegnungsstätte „Brücke“ des Fredenberg Forums. © FMN | Manfred Pollert

Blues-Duo spielt auf beim Kulturfrühstück im Fredenberg-Forum

Blues und R&B von zwei Meistern ihres Fachs: Jimmy Reiter und Horst Bergmeyer treten am Sonntag, 9. Juni, 11 Uhr, beim Kulturfrühstück im Fredenberg-Forum auf. Sie sind beim letzten Kulturfrühstück vor den Sommerferien in der Begegnungsstätte „Brücke“ zu Gast. Jimmy Reiter, Gitarrist und Sänger aus Osnabrück, hat sich in den vergangenen Jahren als feste Größe der europäischen Blues-Szene etabliert. Am Anfang seiner Karriere war Jimmy Reiter mehr als zehn Jahre lang als Gitarrist an der Seite des US-Sängers und Harpspielers Doug Jay tätig. Außerdem begleitete er immer wieder andere namhafte Blueskünstler, darunter Louisiana Red, Larry Garner und Darrell Nulisch, und wirkte an zahlreichen Veröffentlichungen seiner Kollegen als Studiomusiker mit, so etwa auf Platten von Keith Dunn, Big Daddy Wilson und Chad Strentz.

Im Fredenberg-Forum steht Jimmy Reiter mit seinem Pianisten, Organisten und Sänger Horst Bergmeyer auf der Bühne. Bergmeyer ist seit 2000 professionell auf deutschen und internationalen Bühnen präsent. Mit Erfolg setzt er seinen Schwerpunkt in den Bereichen Soul, Blues, R&B und Gospel und blickt auf viele Konzerte mit eigenen Projekten und internationalen Künstlern zurück. Das Konzert mit verspricht eine spannende und unterhaltsame Tour durch die Welt von Blues und R&B zu werden. Eintritt 20 Euro (Mitglieder 17 Euro). Reservierungen unter fredenberg-forum@t-online.de oder telefonisch unter (05341) 50512.

Mehr wichtige Nachrichten aus Salzgitter lesen:

Täglich wissen, was in Salzgitter passiert: