Salzgitter. Die Brücke besteht aus zwei Teilbauwerken und wird in zwei Bauphasen abgerissen und neu errichtet. Wie es weitergeht, steht hier.

Am Montag, 3. Juni, 7 Uhr, beginnen die Arbeiten zum Abriss der Brücke auf der A39 zwischen dem Dreieck Salzgitter und der Anschlussstelle Baddeckenstedt. Die bestehende Brücke besteht aus zwei Teilbauwerken und wird in zwei Bauphasen abgerissen und neu errichtet. Zunächst erfolgt der Abriss des Bauwerks in Fahrtrichtung Braunschweig. Aus diesem Grund wird der Verkehr auf die Richtungsfahrbahn Kassel geleitet und einspurig in jede Fahrtrichtung an der Baustelle vorbeigeführt, teilt die Autobahn-GmbH des Bundes mit. Nachdem die neue Verkehrsführung eingerichtet ist, beginnen die vorbereitenden Maßnahmen zum Abriss der Brücke. Diese erfolgen größtenteils unter dem Bauwerk und sind für die Verkehrsteilnehmer nicht sichtbar. Da sich die Fahrbahn über den Fluss Innerste und eine Bahnstrecke der Deutschen Bahn erstreckt, werden vor dem Abriss Schutzgerüste aufgebaut und Zuwegungen für die Abrissfahrzeuge hergestellt.

Genauere Informationen zu dem Brückenneubau erhalten Bürger hier: https://www.autobahn.de/nordwest/projekte/detail/a39-erneuerung-der-bauwerke-z1-und-z1#uebersicht

Die Autobahn GmbH des Bundes bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für diese Einschränkungen.

Mehr wichtige Nachrichten aus Salzgitter lesen:

Täglich wissen, was in Salzgitter passiert: