Wolfsburg. Die Hauptversammlung wurde sehr politisch. Konzernchef Groebler wandte sich gegen die AfD, sparte aber auch nicht mit Kritik an der Ampel.