Lebenstedt. Autofahrer in Salzgitter könnten sich wundern, denn ein Hochzeitspaar aus Stroh steht an der Ludwig-Erhard-Straße. Das steckt dahinter.

Jeweils drei aufeinandergeschichtete Strohballen, auf den obersten beiden kleben Augen und ein Mund. Nebeneinander stehen die beiden Stroh-Figuren. Die linke trägt schwarze Plastikplanen und einen Hut, die rechte ist in Weiß gekleidet. Sie bilden ein überdimensional großes Hochzeitspaar.

Autofahrer, die von der Autobahn 39 auf der Ludwig-Erhard-Straße in Richtung Lebenstedt fahren, werden das Strohpaar am Ortseingang auf Höhe der Straße Auf der Graube bemerken. Aber wieso steht es da? „Wenn ein Landwirt heiratet, ist das eigentlich eine Tradition“, erklärt Kai Wagener. Gemeinsam mit mehr als 30 anderen Helfern baute er die Strohpuppen auf. Zwei Stunden habe das gedauert. Die Puppen kündigen die Hochzeit von Henrik Hagemann und Michelle Schulz an. Beide haben nichts von der riesigen Stroh-Überraschung gewusst. Bis zur Hochzeit in drei Wochen sollen die Puppen am Feldrand stehen bleiben.