Salzgitter. Ein Hochzeitskorso mit mehr als 20 Fahrzeugen hat am frühen Sonntagnachmittag in Lebenstedt für Staus gesorgt, bis die Polizei kam.

Aufheulende Motoren und Hupkonzerte waren in Lebenstedt am Sonntagnachmittag gegen 14 Uhr zu hören. Ein Anwohner berichtete, dass dies zwar nicht unüblich sei – doch diesmal seien deutlich mehr Fahrzeuge beteiligt. Das Ausmaß sei somit außergewöhnlich gewesen. Auf der Ludwig-Erhard-Straße kam es zu massiven Staubildungen, da alle stadteinwärts führenden Fahrspuren blockiert waren und die Fahrzeuge nur im Schritttempo fuhren.

Ein weiterer Anwohner berichtete, dass der Hochzeitskorso auf der Berliner Straße teilweise über zwei Spuren und sogar über den Gehweg fuhr. Die Polizei schaltete sich schließlich ein und hielt daraufhin einige Fahrzeuge auf der Neißestraße an.

Ihr Newsletter für Salzgitter & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Ein Sprecher der Salzgitteraner Polizei erklärte, dass es zu diversen Verkehrsverstößen gekommen sei, konnte jedoch keine genaueren Angaben machen. Die Polizei begleitete den Korso bis zur Westfalenstraße in Höhe des Salzgittersees, bis er sich schließlich auflöste.

Meistgeklickte Nachrichten aus der Region Braunschweig-Wolfsburg und Niedersachsen:

Keine wichtigen News mehr verpassen: