Salzgitter. Herdenschutzhündin Amouk lebt im Tierheim und sucht ein neues Zuhause. Worauf es bei der sanften Riesin ankommt.

Es sind Geschichten wie diese, bei denen sich Benjamin Kozlowski, zweiter Vorsitzender des Tierschutzvereins Salzgitter und Umgebung, fragt: „Wie viel Schmerz muss ein Tier eigentlich erleiden?“ In dieser Woche möchte das Tierheim auf die Pyrenäenberghündin Amouk aufmerksam machen, die zwei Schicksalsschläge verkraften musste.

„Die siebenjährige Hundedame bezog mit ihrer besten Freundin Bonny vor über einem Jahr den Hundetrakt“, berichtet Kozlowski. „Beide Vierbeiner hatten ihr geliebtes Herrchen verloren, bei dem sie aufgewachsen waren. Da sich innerhalb der Familie niemand der zwei Schwergewichte annehmen konnte, wurde sie Teil der Tierheimfamilie.“

Ihr Newsletter für Salzgitter & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Amouk und ihre Freundin Bonny teilten sich daraufhin einen gemeinsamen Zwinger und meisterten den Tierheimalltag stets zu zweit. „Vor wenigen Tagen jedoch verstarb Bonny plötzlich, und Amouk musste ihren nächsten Schicksalsschlag verkraften.“ Entgegen der Erwartungen ziehe sich Amouk aber nicht traurig in ihren Zwinger zurück, sondern suche weiterhin Kontakt zu Menschen.

Wer Amouk in Tierheim Salzgitter-Bad besuchen will, sollte helle Kleidung tragen

Mit ihren 50 Kilogramm sei Amouk wahrlich kein Leichtgewicht. „Doch sie ist eine sanfte Riesin“, betont Kozlowski. Die braune Fellnase sei kinderlieb, verträglich mit Artgenossen und kuschele gerne. Wer ihr einen Besuch abstatten möchte, sollte nach Möglichkeit keine dunkle Kleidung tragen, denn bereits nach wenigen Streicheleien bleibe das dichte Fell an der Kleidung kleben, sodass nur noch eine gute Fusselrolle helfe.

Gesundheitlich ist Amouk für ihr Alter und Gewicht gut aufgestellt, wie Kozlowski berichtet. Allerdings zwickt und zwackt es hier und da – Arthrose mache sich bei der Herdenschutzhündin bemerkbar.

Herdenschutzhündin braucht ein ebenerdiges Zuhause

Für die liebenswerte Hündin sucht das Pflegeteam des Tierheims ein ebenerdiges Haus mit Garten, den sie von einem schattigen Plätzchen aus bewachen kann. Da sie keinerlei Einwände gegen Artgenossen habe, dürfe auch gern ein Spielgefährte vorhanden sein. Um es Amouk so angenehm wie möglich zu machen, sei regelmäßige Fellpflege sehr wichtig.

Auch diese Tiere suchen ein neues Zuhause

Darcy ist etwa drei Jahre alt.
Darcy ist etwa drei Jahre alt. © privat | Tierschutzverein Salzgitter

Darcy kam als Fundtier ins Tierheim Salzgitter und wurde leider von niemandem vermisst. Die ca. 3-jährige Katze ist sehr verschmust und anhänglich, aber sie zeigt auch deutlich, wenn sie keine Lust mehr auf Streichel- und Spieleinheiten hat. Auf Artgenossen kann sie gut verzichten. In ihrem neuen Zuhause sollte sie die Möglichkeit haben, Freigang zu genießen.

Asha braucht Freigang.
Asha braucht Freigang. © privat | Tierschutzverein Salzgitter

Asha ist ca. 2019 geboren. Sie sucht ein Zuhause, in dem sie nach der Eingewöhnungsphase wieder Freigang genießen kann. Asha ist im Tierheim im begrenzten Freigang sehr unglücklich, sie möchte gerne bei Menschen sein. Fremden gegenüber ist Asha anfangs etwas skeptisch, taut aber schnell auf und schmust dann auch gerne. Auf Artgenossen kann Asha gut verzichten.

Isla schmust gerne.
Isla schmust gerne. © privat | Tierschutzverein Salzgitter

Katzenmutti Isla ist ca. 2022 geboren. Sie hat im Tierheim liebevoll ihre Babys groß gezogen und sucht nun ihr eigenes Zuhause. Isla ist eine zierliche Katzendame, die gerne schmust und es eher ruhig in ihrem Umfeld mag. Andere Katzen sind für Isla in Ordnung, wenn sie nicht zu aufdringlich sind. Nach der Eingewöhnungszeit möchte sie gerne Freigang.

Maika ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen.
Maika ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen. © privat | Tierschutzverein Salzgitter

Maika wurde im Oktober 2022 geboren. Sie sucht ein Zuhause mit Freigang nach der Eingewöhnungszeit. Auf Artgenossen mag sie sehr gerne verzichten. Maika ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen und lässt sich gerne kraulen.

Kontakt: Tierschutzverein Salzgitter und Umgebung, Am Pfingstanger 40 in Salzgitter-Bad, Telefon (05341) 47886. Mehr Informationen: www.tierheim-sz.de und www.facebook.com/tierheimsalzgitter

Mehr wichtige Nachrichten aus Salzgitter lesen:

Täglich wissen, was in Salzgitter passiert: