Peine. Eine Peiner App soll als digitaler Stadtführer Besuchern und Einwohnern zeigen, was Peine zu bieten hat. Das kann sie.

Alles auf einen Klick – die neue Peiner App „Peine2go“ des Marketingbüros Peine Marketing ist ab sofort verfügbar. Die App soll laut Pressemitteilung von Peine Marketing zahlreiche Funktionen wie Neuigkeiten aus Peine, den Abfallkalender, Online-Angebote und Formulare, Abfahrtspläne, lokale Veranstaltungen, Kinoprogramm, Freizeitspaß und Sehenswertes beinhalten. Eingebunden sind auch Geschäfte der Innenstadt, Restaurants, Lieferdienste und Gastronomiebetriebe.

Schnittstellen zur Open-Data-Plattform zeichnen die Peiner App aus

„Es gibt viele Stadt-Apps, doch wir wollten einen optimalen Begleiter entwickeln, deshalb war uns auch die Einbindung in den Niedersachsen-Hub so wichtig“, sagt Anja Barlen-Herbig, Geschäftsführerin der Peine Marketing GmbH. Der Niedersachsen-Hub ist eine landesweite, digitale Datenbank für touristische Angebote in Niedersachsen. „In einer App Schnittstellen zu dieser Plattform zu schaffen, hat bislang noch niemand realisiert. Wir sind absolute Pioniere“, berichtet Barlen-Herbig weiter. Egal, ob ein aufregendes Wochenende in Peine geplant sei, eine Erlebnistour durch die Geschichte der Stadt oder einfach nur ein genussvoller Abend in einem Restaurant – die App soll den Nutzern alle Informationen liefern.

Finanziert wird die App zu 90 Prozent aus Mitteln des Förderprogramms des Bundes „Zukunftsfähige Innenstädte und Zentren“. Die Stadt Peine hatte sich gemeinsam mit Peine Marketing 2021 um die Fördergelder beworben – bis August 2025 sollen insgesamt eine Million Euro in Projekte fließen, die die Innenstadt stärken sollen.

So funktioniert die App „Peine2go“

Der Start-Bereich bietet aktuelle Themen aus der Stadt, einen Veranstaltungskalender sowie Informationen zum öffentlichen Nahverkehr mit einem Abfahrtsmonitor in Echtzeit. Unter „Entdecken“ finden Nutzer Informationen zu Stadtführungen, Freizeittipps und eine Kinovorschau. Für einen entspannten Tag in der Peiner Innenstadt bietet der Bereich „Bummeln“ eine Übersicht über Geschäfte und die Peiner Gastronomieszene sowie Hinweise zu verkaufsoffenen Sonntagen. Im „Service“-Bereich sind nützliche Informationen wie ein individualisierbarer Abfallkalender, eine Übersicht zum Apothekennotdienst, Standorte öffentlicher Toiletten sowie Ladestationen für E-Bikes und E-Fahrzeuge zu finden. Zudem gibt es eine direkte Verbindung zu den digitalen Services des Peiner Rathauses. 

„Peine2go“ kann kostenlos in Android- und iOS-App-Stores heruntergeladen werden. Weitere Informationen findet man unter www.peine-erleben.de

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Peine lesen:

Täglich wissen, was in Peine passiert: