Wendeburg. Beim Trecker-Treck in Wendeburg geht es darum, per Trecker tonnenschwere Gewichte zu ziehen. Am heutigen Sonntag (9. Juni) geht‘s weiter.

Wetter topp, Piste klasse, motivierte Fahrer und tolle Stimmung: Der Trecker-Treck in Wendeburg auf dem Festplatz ist an diesem Wochenende erneut ein Publikumsmagnet. Präsident Ulrich Rickmann vom Veranstalter Motorsportclub (MSC) Wendeburg rechnet an den beiden Tagen am Samstag (8. Juni) und heutigen Sonntag (9. Juni) mit insgesamt bis zu 3000 begeisterten Trecker-Fans – jung und alt -, die mit Spannung die Treckerfahrten auf der 80 Meter langen Bahn verfolgen. Insgesamt sind 130 Starter dabei mit verschiedenen Traktoren und zeigen ihr Können im Umgang mit den Acker-Boliden. Am heutigen Sonntag beginnen die Wettbewerbe um 11 Uhr.

Familienfest-Stimmung beim Trecker-Treck in Wendeburg.
Familienfest-Stimmung beim Trecker-Treck in Wendeburg. © FMN | Udo Starke

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf“, freut sich Rickmann, der auch wie in den anderen Jahren die Moderation der Veranstaltung übernimmt und Näheres über Fahrer und Trecker für die Zuschauer parat hat. Gestartet wird in 14 Klassen, in denen jeweils drei Pokale zu vergeben sind. Laut Präsident ist die Nachfrage wegen einer Teilnahme ungebrochen stark. „Da müssen wir uns über den Nachwuchs keine Gedanken machen“, ergänzt er und betont, die „Landwirte wollen wissen, wer den stärksten Trecker über die Piste manövriert.“

Trecker-Treff – vor Kraft strotzende Traktoren

Schnaubend und knatternd bahnen sich die vor Kraft strotzenden Traktoren ihren Weg durch den Sandboden. Die bulligen Maschinen – dazu zählen unter anderem die Marken Unimog, IHC, Fendt, Miag, Deutz und Mercedes – faszinieren die Zuschauer jedes Jahr aufs Neue, weiß MSC-Pressesprecher Thorsten Pitt. Die Teilnehmer schätzen vor allem auch am Abend, wenn sich Ruhe über die Strecke legt, die intensiven Gespräche bei einer Bratwurst und einem Pils an der Bierbuden. Übernachten können die Starter, die aus der Region und überregional angereist waren, in mitgebrachten Bauwagen, Wohnwagen, Wohnmobilen oder gar in Zelten auf dem nahegelegenen Sportplatz vor den Toren Wendeburgs. Pitt lässt nicht unerwähnt, dass es Freikarten für die Bewohner der angrenzenden Seniorenresidenz „Aueblick“ gegeben hat.

Solche Maschinen haben das Sagen beim Trecker-Treck in Wendeburg.
Solche Maschinen haben das Sagen beim Trecker-Treck in Wendeburg. © FMN | Udo Starke

Felix Rickmann vom Veranstalter erklärt, dass es bestes Treckerwetter sei. Der Treff sei ein echtes Zugpferd in der Region, vor allem auch Kinder haben ihren Spaß. Rund 30 Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf. „Es ist klasse, dass sich die Landfrauen wieder mit selbst gebackenen Kuchen beteiligen“, erzählt er und meint, die Veranstaltung sei zudem eine gute Möglichkeit für Neubürger, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Trecker-Treff – „Dabeisein ist der Kick“

Wieder gern gekommen ist Adrian Solasse aus Rautenberg: „Unsere Truppe, die Hanomag-Freunde, hat Spaß an alten Traktoren und kommt schon seit Jahren. Es ist schon ein Erlebnis, wenn man auf dem Bock sitzt und den Bremswagen im Schlepptau hat. Für uns ist das richtiger Sport. Bis jetzt haben wir jährlich einen Pokal gewonnen.“ Für seinen Fahrer-Kollege Björn Schulz ist es ein echtes Hobby. „Wir sind hier in Wendeburg eine richtige Trecker-Familie, man kennt sich halt und hat viel zu klönen. Die Veranstaltung ist einfach bombig“, freut er sich. Es mache Spaß zu versuchen, das Maximalgewicht zu erreichen. Man müsse ein feines Händchen und ein gutes Gespür für das Fahrzeug haben. Das Spiel von Kupplung und Gaspedal verlange das richtige Maß am Steuern des Treckers. Dabei böten die neueren Traktoren von der Gangwahl her mehr Spielraum als ältere Modelle. „Aber egal wer gewinnt, das Dabeisein ist der Kick“, betont Schulz.

Ihr Newsletter für Peine & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Am Sonntag (9. Juni) beginnt um 11 Uhr der Wettkampf beim Trecker-Treck auf dem Wendeburger Festplatz (Im Meierholz, neben dem Auebad). Ab 9 Uhr werden die Fahrzeuge gewogen. Es gibt Essen und Trinken, am Sonntag auch Kaffee und Kuchen. Kinder haben an beiden Tagen freien Eintritt.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Peine lesen:

Täglich wissen, was in Peine passiert: