Vechelde. Den Laden „Nummer Sieben – Feinkost“ in Vechelde gibt es mittlerweile seit 20 Jahren – so sieht sein Erfolgsgeheimnis aus.

Etabliert hat Sabine Borchert ihr Geschäft „Nummer Sieben – Feinkost“ an der Hildesheimer Straße in Vechelde: Im Juli 2004 hat die Geschäftsfrau die Türen geöffnet, nun steht das 20-jährige Bestehen an.

„Feinkost“, und da muss die Inhaberin lachen, „hört sich nach teuer an“. Doch wer den Schritt in die Ladenlokalität unternimmt, wird eines Besseren belehrt. Hier gibt es Bemerkenswertes in allen Preislagen – vom Wein bis zum Ginlikör aus Bodenstedt und Vechelde oder Süßes und Feines aus regionaler Hand. Die Idee, dem Ladengeschäft den Namen „Nummer Sieben“ zu geben, war eine spontane Entscheidung, denn es liegt in der Hildesheimer Straße 7.

Ihr Newsletter für Peine & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Befragt nach ihrem Geheimrezept für den Erfolg, sagt Sabine Borchert bescheiden: Wichtig sei die Kundenberatung. Wichtig sei ihr aber auch geschultes Personal, denn es werde nichts verkauft, was nicht vorher den Gaumen der Verkäuferinnen erfreut habe. „Wir müssen doch wissen, was wir anbieten.“ Wobei auch in ihrem Geschäft der voranschreitende Internethandel seine Spuren hinterlasse. Doch es gebe auch eine Trendänderung: „Wir haben inzwischen junge Kundschaft, die eine Beratung will, die es zu schätzen weiß, in Ruhe über Produkte etwas zu erfahren“, berichtet Sabine Borchert.

„Nummer Sieben“ – Ware aus einer besonderen Werkstatt

Als Geheimtipp bei „Nummer Sieben“ gelten die Weinverköstigungen etwa zur Spargelsaison. Was Käuferwünsche anbelangt, „sind wir für viele Dinge offen, die Kunden müssen uns nur ansprechen“. Der Laden bietet internationale Weine sowie Spirituosen an; zum Angebot gehören aber auch Dekorationsblumen aus einer Werkstatt, in der Menschen mit Einschränkungen Vielerlei herstellen; auch Keramiken von Saskia Junge aus Vechelde sind auf den Regalen zu finden. Zudem gibt es ausgefallene Gewürze sowie Salami.

Angesprochen auf einen möglichen Ausstieg aus dem Berufsleben, schmunzelt sie: „Aufhören ist doch keine Option für mich“. Sie arbeite gern und wolle die Arbeitsplätze erhalten, die sie geschaffen habe – das sind zwei Frauen, und eine davon ist Birte Taake, die – wie die Chefin sagt – die „gute Seele des Ladens“ sei.

Das Geschäft „Nummer Sieben – Feinkost“ in der Hildesheimer Straße 7 in Vechelde feiert den 20-jährigen Geburtstag mit Aktionen für die Kunden von Montag, 8. Juli, bis Samstag, 13. Juli,

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Peine lesen:

Täglich wissen, was in Peine passiert: