Peine. Zwei Schüler aus Estland absolvieren ein Praktikum in einer Peiner Tischlerei. Peiner Berufsfachschüler sind gleichzeitig in Estland.

Im Rahmen des Programms „Erasmus+“ waren im April zwei Auszubildende der Ametikool-Berufsschule Rakvere (Estland) in der Peiner Bau- und Möbeltischlerei Klages tätig. Sie wollten dort ihre handwerklichen Fertigkeiten erweitern und interkulturelle Kompetenzen erwerben, wie Projektleiter Siegmund Küster von der BBS Peine mitteilt.

Ihr Newsletter für Peine & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Neben Arbeiten an der Hobelbank und Montagetätigkeiten bei Auftragskunden erhielten die Estländer in der Werkstatt auch die Möglichkeit, bei der Anfertigung eines Schachbrettes die Arbeitstechnik von Furniereinlegearbeiten zu erlernen“, schildert er. Offensichtlich haben sich die beiden jungen Leute gut bewährt. „Nach Aussagen der Firmeninhaber zeigten beide Praktikanten ein sehr diszipliniertes Arbeitsverhalten und ein sehr hohes Maß an Zuverlässigkeit“, so Küster. Und den beiden Esten habe der Einblick in einen Tischlereibetrieb in Deutschland – der Blick über den Tellerrand – definitiv gefallen. „Nicht umsonst werden Estländer als die Preußen Europas tituliert.“

Peiner BBS-Leiterin lobt die gute Kooperation mit der estländischen Berufsschule

Neben der Arbeit im Betrieb hätten die Lernenden auch Einblick in den Berufsschulalltag der Auszubildenden der Holztechnik erhalten, sagt Küster. Außerdem habe es ein abwechslungsreiches Kulturprogramm gegeben: An den Wochenenden hätten die beiden das Peiner Umfeld kennengelernt. „Ein Besuch des Stadions in Hannover, der Maschsee, die Markthalle und ein Besuch im Zoo standen auf dem Ausflugsprogramm.“

Um die Planung und Durchführung des Europaprojektes kümmerte sich Schulleiterin Maria Zerhusen. Sie lobt die gute Kooperation mit der estländischen Berufsschule, die gleichzeitig auch zwei Berufsfachschüler aus der Holztechnik-Abteilung der BBS Peine aufgenommen hatte. Im kommenden Schuljahr sollen weitere Schülerinnen und Schüler der BBS die Möglichkeit haben, an einem „Erasmus+-Projekt“ teilzunehmen.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Peine lesen:

Täglich wissen, was in Peine passiert: