Papenrode. Die Beamten erwischen die Kupferdiebe auf ihrem Beutezug und sichern Beweise. Dabei fällt deutlich mehr auf, als nur das Diebesgut.

Drei Personen haben am frühen Samstagmorgen versucht, Kupferkabel von einer Baustelle in Papenrode im Kreis Helmstedt zu entwenden. Polizeikräfte aus Helmstedt und Wolfsburg stellten die zwei Männer und eine Frau aus dem Großraum Braunschweig noch am Tatort und nahmen sie fest, informiert die Polizei.

In dem mitgeführten Transporter fanden die Beamten nach eigenen Angaben weiteres Diebesgut, das sie anschließend sicherstellten. Die Ermittlungen zu den rechtmäßigen Eigentümern dauern an. Am Transporter waren gestohlene Kennzeichen angebracht. Die Fahrzeugführerin besaß keine Fahrerlaubnis und stand unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln, weshalb sie eine Blutprobe abgeben musste.

Ihr Newsletter für Helmstedt & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Im Laufe des Vormittags durchsuchten die Beamten die Wohnungen der Täter und vernahmen sie. Anschließend wurden die Beschuldigten, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig, entlassen. Gegen alle drei leiteten die Polizisten mehrere Ermittlungsverfahren ein.

Meistgeklickte Nachrichten aus der Region Braunschweig-Wolfsburg und Niedersachsen:

Keine wichtigen News mehr verpassen: