Lehre. Die Kirchengemeinde Lehre-Brunsrode positioniert sich gegen die AfD. Die will bei einem Bürgerdialog auf Stimmenfang gehen.

Anlässlich einer Veranstaltung der Alternative für Deutschland (AfD) am Dienstag, 18. Juni, in Lehre im Landkreis Helmstedt positioniert sich die evangelische Kirchengemeinde Lehre-Brunsrode gegen die AfD. „Die AfD ist keine normale Partei, denn sie vergiftet das gesellschaftliche Klima und tritt das christliche Menschenbild mit Füßen“, sagte Gemeindepfarrer Jonas Stark am Donnerstag. Die Kirche müsse die Partei inhaltlich stellen und deren Zielen widersprechen.

Bundestagsabgeordnete der AfD sind zu einem Bürgerdialog in Lehre

Den Angaben zufolge treffen sich in Lehre drei Bundestagsabgeordnete der AfD um 18 Uhr in der Dorfhalle zu einem Bürgerdialog, bei dem sie über ihren parlamentarischen Alltag Auskunft geben wollen. Die Kirchengemeinde trifft sich mit Vertretern aus Politik, Vereinen und Verbänden von 16 Uhr an zur Gegendemonstration. „Wir wollen den Rechten das Feld nicht schweigend überlassen, zusammen zeigen wir, dass wir ein buntes und offenes Dorf sind“, heißt es in dem Aufruf auf der Gemeinde-Homepage.

Bereits am Sonntag, 16. Juni, lädt Stark im Anschluss an den Gottesdienst um 11.30 Uhr zu einer Gesprächsrunde ein. Sprechen wird den Angaben zufolge die Hamburger Publizistin und Juristin Liane Bednarz. Sie werde erläutern, warum die AfD aus ihrer Sicht gefährlich und nicht wählbar ist.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Helmstedt lesen:

Täglich wissen, was in Helmstedt passiert: