Königslutter. Drei Stadtstipendiatinnen haben ein „Blüh“-Konzept erarbeitet - und nun wird die Innenstadt langsam bunt. Wie Bürger mithelfen können.

Der Marktplatz in Königslutter verwandelt sich temporär in eine grüne Oase. Mit der Pflanzentauschbörse fand das Konzept der Stadtstipendiatinnen offiziell den Auftakt dazu, teilt die Stadt mit. Bienen summen in den neuen, grünen Beeten auf dem Podest des Marktplatzes, Bürgerinnen und Bürger tauschten bei guter Stimmung fleißig rund 500 Pflanzen, Blumensamen-Bomben sollen die Stadt über die Grenzen des Marktplatzes hinaus aufblühen lassen, und schon bald wird auch an der Fassade der Brauerei üppig Hopfen ranken.

Der Marktplatz in Königslutter wird zur grünen Oase

Der Wunsch nach einer grünen, belebten Innenstadt ist groß, heißt es weiter. Dies werde immer wieder von den Bürgerinnen und Bürgern an die Stadtstipendiatinnen herangetragen und sei auch in einer aktuellen Social-Media-Umfrage wieder deutlich geworden. Obwohl die aktuelle Gestaltungssatzung des Marktplatzes solche Projekte nur bedingt ermögliche, hätten die Stipendiatinnen Marie Juchems, Frauke Menke und Mia Gutschalk eine Lösung - zumindest für den Sommer - gefunden und das Konzept „Der Marktplatz erblüht“ entwickelt.

Und so hat sich der Marktplatz in Königslutter verändert:

Auf dem Podest des Marktplatzes sind bunte, urbane Beete entstanden, die sowohl als Treffpunkt für die Gemeinschaft dienen, als auch die lokale Biodiversität fördern. Diese blühenden Themen-Beete basieren auf einem modularen System aus Paletten, die flexibel zu verschiedenen Blumeninseln arrangiert werden können und somit einen Lebensraum für Bienen schaffen und die Aufenthaltsqualität des Platzes steigern, heißt es. Schon bald sollen Informationstafeln über die Pflanzen aufklären. Auch um die Pflege und Bewässerung kümmern sich die Stadtstipendiatinnen: Mit einem Lastenrad wird Wasser aus der nahen Lutter geschöpft und zu den Beeten transportiert. Um die Stadt über den Marktplatz hinaus aufblühen zu lassen, verteilten die Stadtstipendiatinnen kostenlose Blumensamen-Bomben auf der Pflanzentauschbörse.

Die Botschaft ist klar: „Grün verbindet: Gemeinschaft, Natur, Zukunft!“, wird Stadtstipendiatin Mia Gutschalk zitiert. Abgerundet werde das Konzept durch die mit Hopfen begrünte Fassade der Brauerei am Marktplatz. Die Fassadenbegrünung ist ebenfalls ein Projekt der Stadtstipendien und leiste einen Beitrag für eine lebenswerte und nachhaltige Umgebung.

Ein kostenloser Leitfaden informiert über vertikales Grün in Königslutter

Weitere Informationen zur Fassadenbegrünung sowie Tipps zur vertikalen Begrünung in der Stadt Königslutter gibt es in dem Leitfaden „Fassadenbegrünung – Ihr Leitfaden zur Hausbegrünung in Königslutter am Elm“, den es kostenlos in der MachBar in Königslutter gibt. „Wir freuen uns, mit dem grünen Marktplatz ein Projekt zu starten, das nicht nur die Schönheit der Stadt erhöht, sondern auch die Biodiversität fördert“, sagt Stadtstipendiatin Frauke Menke.

Ihr Newsletter für Helmstedt & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Das Projekt wird im Rahmen der Stadtstipendien Königslutter am Elm entwickelt und soll als saisonales Highlight den Sommer über genutzt werden. Es ist noch offen, was mit den Beeten ab September geschieht. „Falls das Projekt gut angenommen wird, ist ein weiterer Einsatz der Beete im nächsten Sommer durchaus denkbar. Auch eine gemeinsame Abbau-Aktion mit Umpflanzung in den öffentlichen Stadtraum wäre möglich“, berichtet Marie Juchems.

Auch möchten die Stipendiatinnen mit diesem Projekt auf die Suche neuer Paten- und Patinnenschaften für die vier Blumenkübel auf dem Marktplatz aufmerksam machen. Der bisherige Verantwortliche, Henning Braunschmidt, hat sein Amt nach langer Zeit niedergelegt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger seien eingeladen, sich an diesem Projekt zu beteiligen und zur Pflege der Kübel beizutragen. Wer keines der Projekte verpassen will, kann sie auf Instagram unter stadtstipendien_koenigslutter verfolgen.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Helmstedt lesen:

Täglich wissen, was in Helmstedt passiert: