Schöningen. Sein Einsatz für die Partnerstadt Solotschiw gerade in Kriegszeiten sei herausragend. Die Ehrung nahm Voß direkt in der Ukraine entgegen.

In Anerkennung seiner herausragenden Verdienste um die Stadt Solotschiw und ihre Bewohner wird Peter Voß, Gründer und Leiter der Deutsch-Ukrainischen Gesellschaft, der Titel „Ehrenbürger der Territorialgemeinschaft der Stadt Solotschiw“ verliehen. Darüber informiert der Partnerschaftsverein Solotschiw (PVS) jetzt in einer Pressemitteilung.

Ihr Newsletter für Helmstedt & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Diese Ehrung würdige seine unermüdlichen Bemühungen und seinen langjährigen Einsatz für die deutsch-ukrainischen Beziehungen und humanitären Hilfsprojekte. „Diese Ehrung nehme ich stellvertretend für den Verein entgegen. Ohne ein so großartiges Team würde alles nicht so gut funktionieren. Allen Beteiligten gilt mein tiefster aufrichtiger Dank“, so Peter Voß nach der Auszeichnung, die er direkt im Rathaus Solotschiw entgegennahm.

Ehrenamtliches Engagement seit über 25 Jahren

Seit 1998 engagiert sich Peter Voß intensiv für die Unterstützung der Ukraine. Er war Mitbegründer des Partnerschaftsvereins Solotschiw und übernahm 2017 deren Vorsitz. Vor der umfassenden Invasion Russlands besuchte er Solotschiw 25 Mal.

Seit Beginn der Invasion habe er persönlich 23 humanitäre Hilfslieferungen in die Stadt organisiert und ausgeliefert, wodurch er einen erheblichen Beitrag zur Unterstützung der lokalen Bevölkerung geleistet habe, heißt es in der Pressemitteilung.

Für diese Leistungen wurde Peter Voß geehrt

Oksana Krynytska, Vorsitzende der Gesellschaft „Solotschiw-Schöningen“, die als Co-Referentin zu diesem Thema während der Verleihungszeremonie sprach, betonte die Bedeutung von Voß‘ Arbeit: „Ich freue mich, die deutsche Delegation heute in Solotschiw begrüßen zu dürfen. Wir schätzen alles, was unsere deutschen Partner für die Ukraine und besonders für Solotschiw tun, sehr. Peter Voß empfing in Schöningen wiederholt Delegationen, Gruppen von Waisen und Kindern ohne elterliche Fürsorge aus Solotschiw, nahm sie in seine Obhut und pflegt weiterhin Kontakte zu ihnen. Und die Organisation der Hilfe in Kriegszeiten ist von unschätzbarem Wert. Peter Voß hat die Auszeichnung verdient.“

Hierfür werden Spendengelder benötigt

Die Deutsch-Ukrainische Gesellschaft und die Organisation „Solotschiw-Schöningen“ setzen ihre enge Zusammenarbeit fort, um die Menschen in Solotschiw weiterhin zu unterstützen und die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und der Ukraine zu stärken. Die Hilfstransporte nach Solotschiw werden durch den Partnerschaftsverein Solotschiw weiterhin durchgeführt. Die Transporte bedeuten einen enormen finanziellen Aufwand für den Verein. Die Kosten für Kraftstoffe und die Logistik sind erheblich. Der PVS bittet daher um weitere Spenden, um die Fortführung dieser wichtigen humanitären Mission sicherzustellen.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Helmstedt lesen:

Täglich wissen, was in Helmstedt passiert: