Westerbeck. Dunkler Rauch zog am Sonntagabend durch die Hauptstraße in Westerbeck im Kreis Gifhorn. Darum rückte die Feuerwehr zu dem Einsatz aus.

Feuerwehreinsatz in Westerbeck: Passanten bemerkten eine starke Rauchentwicklung auf der Hauptstraße und alarmierten die Feuerwehr. Gegen 21.20 Uhr rückten die Einsatzkräfte zum mutmaßlichen Brandort aus. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Hauseigentümer seinen Kamin beheizt hatte, teilt Ortsbrandmeister und Einsatzleiter Carsten Lehrke auf Nachfrage mit.

Die Feuerwehr rückte zu einem rauchenden Schornstein in Westerbeck aus.
Die Feuerwehr rückte zu einem rauchenden Schornstein in Westerbeck aus. © FMN | Burkhard Ohse

Der aus dem Schornstein ausgetretene dunkle Rauch drückte auf den Boden. Starker Rauchgeruch konnte auf der Straße vernommen werden. Trotz der Straßensperrung wegen der Erneuerung der Ortsdurchfahrt konnte die Feuerwehr den Einsatzort zügig erreichen. Nach kurzer Zeit konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Gifhorn lesen:

Täglich wissen, was in Gifhorn passiert: