Wesendorf. Ein Autofahrer konnte den Zusammenprall mit der Radfahrerin in Höhe des Kreisels nicht mehr verhindern. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

In der Wesendorfer Ortsmitte hat sich am Freitag gegen 11.30 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Mit dem Rettungshubschrauber Christoph 30 kam eine schwer verletzte, 83 Jahre alte Radfahrerin in eine Spezialklinik.

Wie die Gifhorner Polizei mitteilt, fuhr die Frau ersten Erkenntnissen zufolge über die Radüberquerung der Wittinger Straße, in Höhe des dortigen Kreisverkehrs. Sie übersah dabei das heranfahrende Auto eines 67-Jährigen. Dieser hatte Vorfahrt. Der Autofahrer konnte einen Zusammenstoß trotz einer Gefahrenbremsung nicht mehr verhindern.

Ihr Newsletter für Gifhorn & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Schwerverletzte wurde medizinisch erstversorgt und dann in die Klinik geflogen. Der Autofahrer blieb unverletzt – an seinem Wagen entstand ein leichter Sachschaden. Für die Unfallaufnahme und Versorgung der Frau blieben die Kreiselzufahrten aus der Wittinger und Gifhorner Straße für zirka eine Stunde gesperrt.

„Ein besonderer Dank“, erklärt die Polizei, „gilt einer couragierten Ersthelferin aus der Samtgemeinde Wesendorf, welche sich vorbildlich bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes um die verletzte Radfahrerin kümmerte.“

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Gifhorn lesen:

Täglich wissen, was in Gifhorn passiert: