Gifhorn. Die Polizei erwischt einen 31-Jährigen beim illegalen Abbiegen auf einen Feldweg. Bei der Kontrolle seiner Personalia fällt noch etwas auf.

Zwei Beamte der Polizei Gifhorn sind am Donnerstagabend zwischen Osloß und Dannenbüttel Streife gefahren. Dabei bemerkten sie einen Pkw, der von der Bundesstraße 188 auf einen Feldweg abbog. Dieser führt zum Sportplatz von Dannenbüttel und in der Verlängerung auf den Lehmweg in Gifhorn. Die Polizei teilte jedoch mit, dass nur Fahrzeuge der Land- und Forstwirtschaft berechtigt sind, die Verlängerung zu befahren.

Ihr Newsletter für Gifhorn & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Beamten beobachteten, dass das Auto verbotenerweise diese Verlängerung befuhr und verfolgten das Fahrzeug. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 31-jährige Autofahrer nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Seine Fahrt war damit beendet, der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt.

Auch interessant

Polizei Wittingen: Fahrer hat keinen Führerschein dabei

Ähnliche Beobachtungen machten Beamte der Polizei Wittingen am Nachmittag des Dienstags dieser Woche bei Eutzen. Den Beamten kam auf der Landesstraße 270 ein Mercedes-Benz entgegen. Ihnen war aus vergangenen Einsätzen bekannt, dass der Fahrer aktuell keine Fahrerlaubnis besitzt.

Sie wendeten ihren Wagen und kontrollierten Fahrzeug und Fahrer in Wittingen. Der 42-Jährige konnte auch bei dieser Kontrolle keinen Führerschein vorzeigen, auch seine Fahrt war somit beendet.

Die Beamten leiteten gegen beide Männer ein Strafverfahren ein.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Gifhorn lesen:

Täglich wissen, was in Gifhorn passiert: