Uetze. Der 68 Jahre alte Fahrer eines Transporters fährt nach einem Überholversuch gegen einen Baum. Er stirbt an Ort und Stelle.

Ein 68 Jahre alter Mann ist am Donnerstag durch einen Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 188 nahe Uetze ums Leben gekommen. Wie die Polizei berichtet, war die Strecke bis Kreuzkrug an der Gifhorner Kreisgrenze für zirka sieben Stunden vollständig gesperrt.

Ihr Newsletter für Gifhorn & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Der Mann war demnach in einem Kleintransporter unterwegs gewesen. Zwischen den Ortschaften Abbeile und Kreuzkrug setzte der 68-Jährige gegen 12.35 Uhr zum Überholen mehrerer Fahrzeuge an. Als er sich bereits auf dem Gegenfahrstreifen befand, scherte ein weiterer, 29 Jahre alter Transporter-Fahrer aus. Beide Fahrzeuge berührten sich seitlich.

Zwischen Abbeile und Kreuzkrug: Transporter kracht in Baum am Straßenrand

Der 68-Jährige kam nach links von der B188 ab und prallte gegen einen Baum. Der Mann wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen.

Die Polizeidirektion Hannover beziffert den entstandenen Schaden auf zirka 25.000 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst der Polizei Hannover unter der Telefonnummer (0511) 1091888 zu melden.

Schon vormittags hatte sich auf der B188 nahe Gifhorn ein tödlicher Unfall ereignet: Hier kam ein 81-Jähriger ums Leben.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Gifhorn lesen:

Täglich wissen, was in Gifhorn passiert: