Gifhorn. Bei einem Unfall zwischen der Dragenkreuzung und Westerbeck auf der B188 im Kreis Gifhorn stirbt ein 81-Jähriger. Was bekannt ist.

Im Landkreis Gifhorn ist es auf der Bundesstraße 188 am Donnerstagvormittag zu einem schweren Unfall gekommen – mit tödlichem Ausgang. Ein 81-Jähriger starb noch an der Unfallstelle zwischen Neuhaus und der Abfahrt nach Westerbeck.

Der 81 Jahre alte Autofahrer war Polizei-Angaben zufolge in Richtung Wolfsburg unterwegs gewesen. Gegen 10.15 Uhr geriet er in den Gegenverkehr und prallte frontal in ein Taxi. Der 33 Jahre alte Taxifahrer hatte ersten Ermittlungen nach keine Chance auszuweichen.

Ihr Newsletter für Gifhorn & Region

Kostenlosen Newsletter bestellen und täglich das Neueste aus der Region im Postfach lesen.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

In ersten Meldungen hieß es, die Fahrer seien eingeklemmt. Die Feuerwehren wurden alarmiert. Beide Fahrer waren bereits beim Eintreffen der Feuerwehren von Ersthelfern befreit. „Wir stellten den Brandschutz sicher und klemmten die Batterien ab“, berichtet Einsatzleiter Dirk Borchardt.

Ersthelfer und Rettungskräfte reanimieren 81-Jährigen – ohne Erfolg

Der Notarzt und die Sanitäter versuchten währenddessen, den 81-Jährigen zu reanimieren – erfolglos. Der Taxifahrer wurde leicht verletzt und kam zur Kontrolle per Rettungswagen in eine Klinik. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. „Die Unfallursache ist noch nicht abschließend geklärt und Teil der aufgenommenen Ermittlungen“, erklärt die Gifhorner Polizei.

Für die Unfallaufnahme war die Bundesstraße zwischen der Dragenkreuzung und der Einmündung der Landesstraße 289 für fast drei Stunden vollständig gesperrt. Im Einsatz befanden sich mehrere Polizeibeamte aus Weyhausen und Gifhorn. Alarmiert wurden zudem die Freiwilligen Feuerwehren aus Dannenbüttel, Grußendorf und Westerbeck sowie der Rettungsdienst mit drei Rettungswagen und einem Notarzt.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Gifhorn lesen:

Täglich wissen, was in Gifhorn passiert: