Gifhorn. Am II. Koppelweg ist es am Montagmittag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Personen werden verletzt und kommen ins Krankenhaus.

In Gifhorn ist es am Montagnachmittag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Wie die Polizei mitteilt, fuhr eine 24-Jährige mit ihrem Auto auf dem II. Koppelweg in Richtung Stadtmitte. Gegen 12.50 Uhr wollte sie die Kreisstraße 114 queren. Dabei übersah sie nach ersten Erkenntnissen einen von links nahenden Transporter. In diesem befanden sich der 45-jährige Fahrer und der 60-jährige Beifahrer. Der Transporter stieß mit der Front in die linke Seite des Autos.

Durch den Unfall wurde die 24-Jährige verletzt, sie war zunächst nicht ansprechbar. Der 60-Jährige wurde leicht verletzt, der 45-Jährige bleib unverletzt. Er wurde jedoch vorsorglich, ebenso wie die beiden anderen Unfallbeteiligten, ins Krankenhaus gebracht. Während an dem Iveco ein Schaden von schätzungsweise 7000 Euro entstand, ist der BMW ein wirtschaftlicher Totalschaden, beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Kreisstraße war für etwa eine Stunde in beide Richtungen gesperrt.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Gifhorn lesen:

Täglich wissen, was in Gifhorn passiert: