Isenbüttel. Zwischen Isenbüttel und Ausbüttel hat am Mittwoch ein SUV einen Radfahrer überrollt. Dieser kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus.

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Mittwoch gegen 18 Uhr auf der Kreisstraße 66 zwischen Isenbüttel und Ausbüttel ereignet, bei dem ein 68-jähriger Radfahrer lebensgefährlich verletzt wurde. Der Radfahrer fuhr in Richtung Ausbüttel, als ihn ein SUV-Geländewagen, den ein 26-Jähriger aus dem Kreis Gifhorn fuhr, aus bislang unbekanntem Grund erfasste. Der Radfahrer war mittig unter dem Ford eingeklemmt. Feuerwehr und Rettungsdienst rückten aus. „Wir haben dann mit einem Hebekissen den Ford angehoben nach der Erstversorgung durch den Notarzt. Der Mann wurde dann unter dem Wagen hervorgezogen und zusammen mit dem inzwischen eingetroffenen zweiten Notarzt von Christoph 30 versorgt“, berichtet Feuerwehreinsatzleiter und Ortsbrandmeister Andreas Schmidt.

Lesen Sie weitere Nachrichten aus dem Kreis Gifhorn:

Auch interessant

Die K66 war voll gesperrt, die Polizei leitete den Verkehr um. Im Einsatz waren die Feuerwehr Isenbüttel mit 32 Kräften, zwei Rettungswagen mit Notarzt und Christoph 30.

Mehr wichtige Nachrichten aus dem Landkreis Gifhorn lesen:

Täglich wissen, was in Gifhorn passiert: Hier kostenlos für den täglichen Gifhorn-Newsletter anmelden!