Braunschweig. Zusammen mit dem Braunschweiger Dom verlieh unsere Zeitung den Gemeinsam-Preis für ehrenamtliches Engagement in unserer Region.

Wer sich am Dienstagabend im Braunschweiger Dom kurz an „Star Wars“ erinnert fühlte, lag nicht weit daneben: Bei der 21. Verleihung des Gemeinsam-Preises der Domgemeinde und unserer Zeitung ließ das Blechbläserensemble unter der Leitung von Domorganist Witold Dulski die Olympische Fanfare von Star-Wars-Komponist John Williams erklingen. Das setzte den richtigen Ton: ein heroisches Thema zur Feier von Helden des Ehrenamts.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Youtube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Festrede zum Gemeinsam-Preis in Braunschweig: Engagement macht Freude

Wobei die Festrednerin Anna-Nicole Heinrich betonte, dass soziales Engagement keinesfalls Aufopferung sei. „Ich bin mir sicher, dass uns bei aller Unterschiedlichkeit der Motive eine Überzeugung verbindet: Engagement macht Freude, es macht Spaß“, sagte die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD).

Die Ehrenamtlichen bekämen für ihr Engagement auch etwas zurück, etwa Erfahrungen, Bekanntschaften, Kompetenzen. Dieses Engagement sei keine Pflicht, sondern basiere auf Freiwilligkeit. Doch Voraussetzung dafür, dass Menschen sich freiwillig engagierten, seien die richtigen Rahmenbedingungen, für die die Politik zu sorgen habe. „Es kann nicht sein, dass das Ehrenamt oder unterbezahltes, nicht beruflich dafür ausgebildetes Hilfspersonal das System aufrechterhalten sollen. Das gilt für die Schule, den sozialen Sektor, den Pflegesektor wie für die Bundeswehr“, so Heinrich.

EKD-Präses Anna-Nicole Heinrich: Wählen Sie demokratisch!

Trotz aller Kritik an den bisweilen unbefriedigenden Zuständen, die das politische System erzeuge, bat sie, dafür zu kämpfen. Mit Bezug zu den jüngsten tätlichen Angriffen auf Politiker forderte sie: „Wir müssen denen, die unsere Demokratie zersetzen wollen, klar und deutlich widersprechen.“ Sonderapplaus erntete die EKD-Präses von den 350 Gästen mit einem Appell zu Europa: „Gehen Sie am 9. Juni wählen, und wählen Sie demokratisch!“

Gemeinsam-Preis in Braunschweig: Die schönsten Bilder der Verleihung

Alle Preisträger und Festredner des Gemeinsam-Preises 2024 vereint auf einem Foto.
Alle Preisträger und Festredner des Gemeinsam-Preises 2024 vereint auf einem Foto. © regios24 | Darius Simka
Die Tierhilfe Wolfsburg hilft täglich Tieren in Not und hat den 1. Platz beim Gemeinsam-Preis erreicht.
Die Tierhilfe Wolfsburg hilft täglich Tieren in Not und hat den 1. Platz beim Gemeinsam-Preis erreicht. © regios24 | Darius Simka
Chefredakteurin Kerstin Loehr hält die Laudatio auf den 1. Preis.
Chefredakteurin Kerstin Loehr hält die Laudatio auf den 1. Preis. © regios24 | Darius Simka
Die Zweitplatzierten: die Braunschweiger Jugendberatung mondo X und ihr Einsatz für andere junge Menschen.
Die Zweitplatzierten: die Braunschweiger Jugendberatung mondo X und ihr Einsatz für andere junge Menschen. © regios24 | Darius Simka
Projektredakteurin Ida Wittenberg hält die Laudatio auf den zweiten Platz.
Projektredakteurin Ida Wittenberg hält die Laudatio auf den zweiten Platz. © regios24 | Darius Simka
Die Initiative brotZeit mit Senioren, die Kindern ein Frühstück in Braunschweig machen, haben den dritten Platz erhalten.
Die Initiative brotZeit mit Senioren, die Kindern ein Frühstück in Braunschweig machen, haben den dritten Platz erhalten. © regios24 | Darius Simka
Oberlandeskirchenrat Thomas Hofer hält die Laudatio auf den dritten Platz.
Oberlandeskirchenrat Thomas Hofer hält die Laudatio auf den dritten Platz. © regios24 | Darius Simka
Die Preisträger des Jugendpreises des Braunschweiger Doms, Tom und Jonas (von rechts), mit den jugendlichen Mitgliedern des Braunschweiger Doms und Dompredigerin Cornelia Götz.
Die Preisträger des Jugendpreises des Braunschweiger Doms, Tom und Jonas (von rechts), mit den jugendlichen Mitgliedern des Braunschweiger Doms und Dompredigerin Cornelia Götz. © regios24 | Stefan Lohmann
Die Vorjahrespreisträgerinnen des Jugendpreises des Braunschweiger Doms, Greta Petryschyn (links) und Pia Schünemann, vom Gymnasium Salzgittter-Bad hielten die Laudatio für die aktuellen Jugendpreis-Gewinner.
Die Vorjahrespreisträgerinnen des Jugendpreises des Braunschweiger Doms, Greta Petryschyn (links) und Pia Schünemann, vom Gymnasium Salzgittter-Bad hielten die Laudatio für die aktuellen Jugendpreis-Gewinner. © regios24 | Stefan Lohmann
Den Sonderpreis der Jury beim Gemeinsam-Preis erhielt die Parkinson-Selbsthilfegruppe in Braunschweig.
Den Sonderpreis der Jury beim Gemeinsam-Preis erhielt die Parkinson-Selbsthilfegruppe in Braunschweig. © regios24 | Stefan Lohmann
Die stellvertretende Chefredakteurin der Braunschweiger Zeitung, Katrin Schiebold, hielt die Laudatio für den Sonderpreis der Jury.
Die stellvertretende Chefredakteurin der Braunschweiger Zeitung, Katrin Schiebold, hielt die Laudatio für den Sonderpreis der Jury. © regios24 | Stefan Lohmann
Viel Beifall spendeten die Gäste beim Gemeinsam-Preis 2024 im Dom für die Preisträgerinnen und Preisträger.
Viel Beifall spendeten die Gäste beim Gemeinsam-Preis 2024 im Dom für die Preisträgerinnen und Preisträger. © regios24 | Stefan Lohmann
Kinder der KOGS Klint begrüßen alle Kandidatinnen und Kandidaten.
Kinder der KOGS Klint begrüßen alle Kandidatinnen und Kandidaten. © regios24 | Darius Simka
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen.
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen. © regios24 | Darius Simka
Das Blechbläserensemble am Braunschweiger Dom unter der Leitung von Witold Dulski.
Das Blechbläserensemble am Braunschweiger Dom unter der Leitung von Witold Dulski. © regios24 | Darius Simka
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen.
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen. © regios24 | Darius Simka
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen.
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen. © regios24 | Darius Simka
Die Skulptur für den 1. Preis von der Galeria Kaphammel.
Die Skulptur für den 1. Preis von der Galeria Kaphammel. © regios24 | Darius Simka
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen.
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen. © regios24 | Darius Simka
400 Menschen nahmen an der Verleihung des Gemeinsam-Preises im Braunschweiger Dom teil.
400 Menschen nahmen an der Verleihung des Gemeinsam-Preises im Braunschweiger Dom teil. © regios24 | Darius Simka
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen.
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen. © regios24 | Darius Simka
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen.
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen. © regios24 | Darius Simka
Die Dompredigerin Cornelia Götz begrüßte die Preisträgerinnen und Preisträger sowie zahlreiche Gäste zur Verleihung des Gemeinsam-Preises 2024 im Braunschweiger Dom. 
Die Dompredigerin Cornelia Götz begrüßte die Preisträgerinnen und Preisträger sowie zahlreiche Gäste zur Verleihung des Gemeinsam-Preises 2024 im Braunschweiger Dom.  © regios24 | Darius Simka
Tatjana Biallas, Geschäftsführerin von Funke Medien Niedersachsen.
Tatjana Biallas, Geschäftsführerin von Funke Medien Niedersachsen. © regios24 | Darius Simka
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen.
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen. © regios24 | Darius Simka
Anna-Nicole Heinrich, Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland, hielt die Festrede bei der Gemeinsam-Preisverleihung im Braunschweiger Dom 2024.
Anna-Nicole Heinrich, Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland, hielt die Festrede bei der Gemeinsam-Preisverleihung im Braunschweiger Dom 2024. © regios24 | Stefan Lohmann
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen.
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen. © regios24 | Stefan Lohmann
Henning Noske, Redakteur der Braunschweiger Zeitung, moderierte die Veranstaltung.
Henning Noske, Redakteur der Braunschweiger Zeitung, moderierte die Veranstaltung. © regios24 | Stefan Lohmann
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen.
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen. © regios24 | Stefan Lohmann
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen.
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen. © regios24 | Darius Simka
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen.
Zum 21. Mal hat unsere Zeitung gemeinsam mit dem Braunschweiger Dom den Gemeinsam-Preis verliehen. © regios24 | Darius Simka
Nach der Preisverleihung im Dom feierten Preisträger und Gäste des Gemeinsam-Preises beim Empfang im Medienhaus.
Nach der Preisverleihung im Dom feierten Preisträger und Gäste des Gemeinsam-Preises beim Empfang im Medienhaus. © regios24 | Stefan Lohmann
Nach der Preisverleihung im Dom feierten Preisträger und Gäste des Gemeinsam-Preises beim Empfang im Medienhaus.
Nach der Preisverleihung im Dom feierten Preisträger und Gäste des Gemeinsam-Preises beim Empfang im Medienhaus. © regios24 | Stefan Lohmann
Nach der Preisverleihung im Dom feierten Preisträger und Gäste des Gemeinsam-Preises beim Empfang im Medienhaus.
Nach der Preisverleihung im Dom feierten Preisträger und Gäste des Gemeinsam-Preises beim Empfang im Medienhaus. © regios24 | Stefan Lohmann
Nach der Preisverleihung im Dom feierten Preisträger und Gäste des Gemeinsam-Preises beim Empfang im Medienhaus.
Nach der Preisverleihung im Dom feierten Preisträger und Gäste des Gemeinsam-Preises beim Empfang im Medienhaus. © regios24 | Stefan Lohmann
Nach der Preisverleihung im Dom feierten Preisträger und Gäste des Gemeinsam-Preises beim Empfang im Medienhaus.
Nach der Preisverleihung im Dom feierten Preisträger und Gäste des Gemeinsam-Preises beim Empfang im Medienhaus. © regios24 | Stefan Lohmann
Nach der Preisverleihung im Dom feierten Preisträger und Gäste des Gemeinsam-Preises beim Empfang im Medienhaus.
Nach der Preisverleihung im Dom feierten Preisträger und Gäste des Gemeinsam-Preises beim Empfang im Medienhaus. © regios24 | Stefan Lohmann
Nach der Preisverleihung im Dom feierten Preisträger und Gäste des Gemeinsam-Preises beim Empfang im Medienhaus.
Nach der Preisverleihung im Dom feierten Preisträger und Gäste des Gemeinsam-Preises beim Empfang im Medienhaus. © regios24 | Stefan Lohmann
1/38

Organist Dulski griff später nicht nur zum Mikrofon, sondern auch diesen Appell auf, als er in einem spontanen Redebeitrag an seine Vergangenheit im kommunistischen Polen erinnerte, in dem seine Stimme nicht gezählt habe. „Bleiben Sie Europäer!“, rief Duslki und ließ folgerichtig seine Blechbläser Beethovens zur Europahymne geadelte „Ode an die Freude“ anstimmen.

Gemeinsam-Preis in Braunschweig – Helfer aus der Bibel als Vorbild für Ehrenamtliche

Doch eigentlich drehte sich der Festakt nicht um die große Politik, sondern um die „kleinen Dinge, die Großes bewirken“, wie Tatiana Biallas, Geschäftsführerin von Funke Medien Niedersachsen, es in ihrer Begrüßung ausdrückte. Dompredigerin Cornelia Götz fand in der neutestamentarischen Wundergeschichte der Heilung eines Gelähmten einen Vergleich zum Wirken der Geehrten. Denn der Gelähmte sei nur durch die Hilfe von vier namenlosen Helfern, die ihn durch das Dach eines Hauses hinunterließen, zu Jesus gekommen. „Wir wollen diesen Helferinnen und Helfern einen Namen geben“, erklärte Götz das Konzept des Gemeinsam-Preises.

Für die 21. Ausgabe des Gemeinsam-Preises waren insgesamt 10.000 Euro ausgelobt, gestiftet vom Braunschweiger Dom, der Braunschweiger Versorgungs-AG & Co.KG BS Energy sowie der Funke Medien Niedersachsen GmbH, zu der unsere Zeitung gehört.

Tierhilfe Wolfsburg wird auf 1. Platz des Gemeinsam-Preises gewählt

Die 3500 Euro für den ersten Preis und die damit verbundene Skulptur der Galerie Kaphammel aus Braunschweig gingen an die Wolfsburger Tierhilfe. Der Verein mit seinen rund 100 Mitgliedern, die Tieren helfen, die durch Menschen in Not geraten sind, hatte die meisten Stimmen unserer Leserinnen und Leser erhalten.

News-Update

Wir halten Sie mit unserem Newsletter über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

„Was macht einen guten Menschen aus?“, fragte Kerstin Loehr, die Chefredakteurin unserer Zeitung, in ihrer Laudatio. Sie verwies auf die tiefe Verbundenheit zwischen Mensch und Tier und zitierte Arthur Schopenhauer mit seiner Aussage, dass ein guter Mensch nicht grausam gegenüber Tieren sein könne. Umgekehrt seien Tiere „zuweilen die besseren Menschen, weil ihre Zuneigung keine Grenzen kennt“.

2. Platz des Gemeinsam-Preises für die Jugendberatungsstelle Mondo X in Braunschweig

Für die Gewinner des 2. Platzes hatte das Jury-Mitglied Ann-Kristin Hartz eine sehr persönliche Rede vorbereitet. Doch leider konnte die Geschäftsführerin des Vereins Sichtbar in Braunschweig ihre Rede krankheitsbedingt nicht selber halten. Für sie sprang Ida Wittenberg, Projektredakteurin und Organisatorin des Gemeinsam-Preises, in die Bresche und las die Rede vor.

Hartz strich das Besondere der Braunschweiger Jugendberatungsstelle Mondo X heraus: „Hier werden junge Menschen von jungen Erwachsenen beraten.“ Denn bei Mondo X übernehmen vor allem Studierende der Psychologie, Erziehungswissenschaften und Sozialen Arbeit die Beratung. „Das Erwachsenwerden ist eine Reise voller Herausforderungen und Selbstfindung, geprägt von unbekannten Gefühlen, Ängsten und Entscheidungsdruck. Gleichaltrige oder fast Gleichaltrige haben eine wichtige Funktion, wenn es darum geht, sich in ihrer Welt zurecht zu finden“, so Hartz. Für den zweiten Platz erhält Mondo X 2500 Euro.

3. Platz des Gemeinsam-Preises geht an Verein brotZeit in Braunschweig

Platz 3 und damit 1500 Euro Preisgeld kommen Grundschulkindern in Braunschweig zugute. Im von der United Kids Foundation der Volksbank Brawo unterstützten Verein brotZeit kümmern sich Rentnerinnen und Rentner darum, dass Kinder der Grundschule Altmühlstraße nicht mit knurrendem Magen in den Schultag starten. Denn: „Mit leerem Magen lernt es sich schlecht“, erklärte Thomas Hofer, Jurymitglied und Oberlandeskirchenrat, in seiner Laudatio. Dass der Bedarf an solchen Frühstücksbereitern stetig zunehme, sei „eine Schande für unser Land“. Umso löblicher sei der Einsatz der Ehrenamtlichen, „die sich nicht abfinden mit den Zuständen“.

Ehrenamtliche Rettungsschimmer aus Königslutter erhalten Jugendpreis

Greta Petryschyn und Pia Schünemann hielten ihre Laudatio kurz und knapp. Die Schülerinnen des Gymnasiums Salzgitter-Bad hatten im vergangenen Jahr den Jugendpreis des Braunschweiger Doms gewonnen und durften in diesem Jahr ihre Nachfolger ankündigen. 1000 Euro gehen an Jonas Murche und Tom Meyer, die – so die Laudatorinnen – „fest daran glauben, dass Schwimmen ein Grundrecht ist, das jedem Kind zusteht“. Die beiden geben ehrenamtlich Schwimmkurse für Kinder in Königslutter.

Sonderpreis der Jury des Gemeinsam-Preises für Braunschweiger Parkinson-Selbsthilfegruppe

Die positive Wirkung von Sport stand im Mittelpunkt der Laudatio für den Sonderpreis der Jury. Katrin Schiebold, stellvertretende Chefredakteurin dieser Zeitung, ehrte PaJuBS, die Selbsthilfegruppe für Parkinson-Erkrankte in Braunschweig. Parkinson sei eine Erkrankung, die nicht nur den Körper fordere, sondern „die auch die Seele prüft“, so Schiebold. Die Mitglieder von PaJuBS wollten die Krankheit nicht einfach hinnehmen, „sondern sich ihr entgegenstellen, aktiv etwas für ihre Lebensqualität tun.“ Das tun sie – unter anderem – durch Sportangebote rund um Tischtennis, Tai Chi und therapeutisches Boxen.

Nicht einfach hinnehmen, oder wie es im Motto von PaJuBS heißt „Da geht noch was!“ – das hätte auch als Motto für den ganzen Festakt stehen können.

Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Youtube, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.
Externer Inhalt
Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung