Osnabrück. Die Täter zerrten in Osnabrück einen 26-Jährigen gewaltsam in einen Kleinbus. Ermittler haben am Dienstag zwei Tatverdächtige gefasst.

Mehr als eine Woche nach der mutmaßlichen Entführung eines 26-Jährigen in Osnabrück haben die Ermittler zwei Tatverdächtige gefasst. Die Männer befinden sich derzeit in Untersuchungshaft, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Zudem habe es umfangreiche Durchsuchungen in Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) gegeben.

Am 9. Februar hatten Zeugen beobachtet, wie mehrere Männer den 26-Jährigen gewaltsam in einen Kleinbus zogen. Das Opfer befreite sich und informierte die Polizei. Der Fluchtwagen wurde später in der Nähe des Klärwerkes in Lotte in Nordrhein-Westfalen gefunden. Die Ermittler richteten ein Hinweisportal im Internet ein. Ihnen wurde unter anderem ein Video der mutmaßlichen Entführung zur Verfügung gestellt. Inzwischen seien zwei weitere Fahrzeuge sichergestellt worden, hieß es. Derzeit würden Spuren ausgewertet. Zu den Hintergründen der Tat machten die Beamten zunächst keine Angaben.

Meistgeklickte Nachrichten aus der Region Braunschweig-Wolfsburg und Niedersachsen:

Keine wichtigen News mehr verpassen: